Erkelenz Wohlfühlen im Alter

Erkelenz · 50-plus – Freude am Leben. Unter diesem Motto präsentierten rund 40 Aussteller in der Erkelenzer Stadthalle ihre Angebote für die zweite Lebenshälfte. Sport und Musik stehen bei der Generation Ü50 hoch im Kurs.

 Leo Linke (r.) ist demnächst mit seiner Praxis für Physiotherapie und Osteopathie im neuen Forum in Erkelenz (gegenüber Wirth) beheimatet. Auf der Messe 50-Plus führte er Beratungsgespräche.

Leo Linke (r.) ist demnächst mit seiner Praxis für Physiotherapie und Osteopathie im neuen Forum in Erkelenz (gegenüber Wirth) beheimatet. Auf der Messe 50-Plus führte er Beratungsgespräche.

Foto: Jürgen Laaser

50-plus — Freude am Leben. Unter diesem Motto präsentierten rund 40 Aussteller in der Erkelenzer Stadthalle ihre Angebote für die zweite Lebenshälfte. Sport und Musik stehen bei der Generation Ü50 hoch im Kurs.

Discofox am Franziskanerplatz tanzen — manch einer ließ sich nicht lange bitten. Oder es sich auf einer Liege bequem machen und ein Permanent Make-up verpassen lassen — bei der regionalen Messe "50-plus — Freude am Leben" gab es viel zu sehen und erleben für die Generation am Beginn der zweiten Lebenshälfte.

Geigenstunden für über 50-Jährige

Bei den Angeboten blieb es längst nicht bei Versicherungsberatungen und therapeutische Ansätze: Vor allem ging es um das Wohlfühlen im Alter, wie es abwechslungsreich gestaltet werden kann. Einen guten Ansatz hat etwa Barbara Dünnwald gefunden, diesen stellte sie bei der Messe vor. "Wissen Sie, wie gut Musik tut?", fragte sie die Messebesucher. Die einen schauten kritisch, wieder andere ließen das Konzept auf sich wirken. Sie bietet Geigenstunden für die Generation 50-plus an.

"Ich höre oft die Frage, ob man in diesem Alter nicht zu alt ist, ein Instrument wie die Geige zu erlernen. Ich antworte dann immer, dass die Musik ein Stück Lebenshilfe und Sinnorientierung sein kann", sagte sie. Die Musik tue gut, und zwar dem ganzen Körper, besonders die geistige Komponente werde angesprochen. Barbara Dünnwald sagt: "Es geht ja nicht darum, die Qualitäten eines Profimusikers zu erreichen, sondern vielmehr um den Spaß."

Als gutes Beispiel nannte sie einen Senior, heute 80 Jahre alt, der vor etwa drei Jahren begonnen hat, zusammen mit Barbara Dünnwald das Geigenspiel zu erlernen. Aus dem Geigenspiel habe er viel neue Lebenskraft geschöpft, erzählte die Geigenlehrerin aus ihrer Erfahrung. Dies möchte sie anderen Menschen der Altersklasse Ü50 auch ermöglichen.

Weitere Informationen zum vielfältigen Angebot gibt es bei Barbara Dünnwald unter Tel. 02433 904749 oder im Internet unter www.musik-crescendo.de.

Freude am Leben — das kann einerseits die Musik bedeuten, aber auch Sport. Körperliche Aktivitäten stehen bei der Generation Ü50 hoch im Kurs. Zu sehen war auch das bei der Messe. Weil ältere Menschen mehr und mehr fit bleiben wollen im Alter, unternehmen sie beispielsweise Radtouren.

Die passenden Fahrräder mit vielen Informationen dazu gab es bei der Messe auch. Daneben wurde auch der Tauchsport präsentiert, für die meisten Besucher sicherlich außergewöhnlich. Wie senioren- und behindertengerechte Bäder aussehen können, zeigte die Messe auch.

Und das Thema Genuss durfte ebenfalls nicht zu kurz kommen. Schmuck und Schönheitstipps für Frauen, köstliche Weine und mehr waren am Samstag und gestern Anlaufstellen für die Besucher.

(back)