Volksbank Heinsberg nach Fusion „Wir gehören als Regionalbank in die Fläche“

Interview | Erkelenzer Land · Die Volksbank-Vorstände sprechen über die vollzogenen Fusion, hohe Immobilienpreise und den Abbau von Geldautomaten im Kreis Heinsberg und der näheren Umgebung.

Ulrich Lowis (l.) und Dirk Cormann bilden gemeinsam mit Kurt Hauser den Vorstand der im Juni neu entstandenen Volksbank Heinsberg.

Ulrich Lowis (l.) und Dirk Cormann bilden gemeinsam mit Kurt Hauser den Vorstand der im Juni neu entstandenen Volksbank Heinsberg.

Foto: Volksbank

Kostenpflichtiger Inhalt Ende Juni haben die Raiffeisenbank Erkelenz und die Volksbank Heinsberg ihre Fusion perfekt gemacht. Künftig werden sie als Volksbank Heinsberg dann knapp 80.000 Kunden betreuen. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklären Dirk Cormann und Ulrich Lowis (bisher Vorstand der Raiffeisenbank), die mit Kurt Hauser den Vorstand des zusammengelegten Hauses bilden werden, was den Ausschlag für die Vereinigung gegeben hat und welche Herausforderungen in der Zukunft bevorstehen.