Erkelenz: VHS-Kellertheater nimmt Fernsehsucht aufs Korn

Erkelenz: VHS-Kellertheater nimmt Fernsehsucht aufs Korn

"TV non-stop" ist in Gangelt und Erkelenz zu sehen.

Zu Comedy und Satire lädt das "Kellertheater" der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg mit seiner neuen Inszenierung ein.

"Ich lasse mir doch von einem kaputten Fernseher nicht vorschreiben, wann ich ins Bett zu gehen habe", konstatierte schon einst der großartige Loriot. Im aktuellen Stück des Kellertheaters "TV non-stop" von Thorsten Böhner ist jedoch nicht der defekte Fernseher das Problem, sondern ein funktionierendes Gerät. Während Ehemann Gregor liebevoll ein neues Bett aus dem Versandhandel aufbaut und zu gerne einmal mit seiner Frau Jutta darin Probeliegen möchte, ist diese einfach nicht von der Flimmerkiste wegzulocken. Ob Teleshopping, Gerichtsmedizin, Kriegsberichterstattung, Actionfilme, Krankenhausserien, Werbespots - Jutta konsumiert wahllos das volle Programm.

Mit Witz und Tempo rollt in dieser Komödie der alltägliche Fernsehwahnsinn vor den Zuschauern ab. Die Freunde von Kabarett, Comedy und Satire kommen hier voll auf ihre Kosten, wobei das Medium Fernsehen durchaus kritisch "durch die Mangel gedreht wird".

Dies sind die Darsteller des Kellertheaters, die in dieser Komödie mitspielen: Holger Ebert, Ute Gerlach, Maria Schlicht, Simon Krollmann, Monika Brinkmann, Christian Wies, Corinna Hohneck, Tanja Rahn,Wieland Erbsch, Sana Günlü, Doro Krollmann, Andrea Olbertz, Steffen Thiel, Lion Strehl, Simone Wolf-Strehl, Roswitha Graß, David Ahrend, Felix Ahrend und Herbert Waldschmidt. Licht und Ton: Peter Boersma. Regie führt Roswitha Graß.

Das Stück hat am Samstag, 28. April, 20 Uhr, und Sonntag, 29. April, 18 Uhr, im Saal der Katharina Kasper ViaNobis GmbH, Katharina-Kasper-Straße 6, in Gangelt. Am Samstag, 5. Mai, 20 Uhr, ist das Kelertheater in der Leonhardskapelle, Gasthausstraße 5, in Erkelenz zu Gast.

Karten im Vorverkauf u.a.: Katharina Kasper ViaNobis GmbH, Bürger-Service-Center im Kreishaus Heinsberg, Buchhandlungen Gollenstede in Heinsberg, Wild und Viehhausen in Erkelenz und an der Abendkasse für 8 (erm. 6) Euro.

(RP)