Erkelenz / Hückelhoven Polizei sucht nach zwei Unfällen Zeugen

Erkelenz / Hückelhoven · Am vergangenen Freitag wurde in Erkelenz ein 79-jähriger Radfahrer bei einem Unfall leicht verletzt und am Sonntag ein parkendes Auto durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen und Unfallverursacher, sich zu melden.

 Am vergangenen Wochenende ereigneten sich zwei Unfälle, zu denen die Polizei Zeugen sucht.

Am vergangenen Wochenende ereigneten sich zwei Unfälle, zu denen die Polizei Zeugen sucht.

Foto: dpa/Silas Stein

Nach zwei Unfällen am vergangenen Wochenende sucht die Polizei Zeugen: Am Freitag, 24. April, ereignete sich an der Anton-Heinen-Straße in Erkelenz laut Bericht ein Verkehrsunfall, bei dem ein 79-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Er war gegen 11.50 Uhr mit seinem Fahrrad vom Ziegelweiher kommend in Richtung Anton-Heinen-Straße unterwegs. Kurz vor der Anton-Heinen-Straße sei ihm eine Frau mit Rollator entgegen gekommen. Aufgrund dessen habe er ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, und sei zu Boden gestürzt. Zeugen des Unfalls riefen einen Rettungswagen. Der Fahrradfahrer wurde dann zum Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Da er offenbar zuvor alkoholische Getränke konsumiert hatte, wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Noch bevor die Polizeibeamten am Unfallort eingetroffen waren, hatten sich die Zeugen des Unfalls und auch die Frau mit dem Rollator bereits entfernt. Zur Klärung des Unfallgeschehens werden diese nun gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg zu melden, Telefonnummer 02452 9200.

Bei einem Unfall in Ratheim am Sonntag, 27. April, wurde an der Stolzenbergstraße ein parkendes Fahrzeug beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich um einen schwarzen Skoda, den ein 36-jähriger Mann aus Hückelhoven dort abgestellt hatte. Gegen 10.30 Uhr fuhr dann der/die bislang unbekannte Fahrer/in eines dunklen VW Up gegen die linke Seite des parkenden Fahrzeugs. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der oder die Unfallverursacher/in nach der Kollision davon. Der Unfall wurde durch eine Überwachungskamera aufgezeichnet. Die Auswertung des Videomaterials dauert noch an. Zur Klärung des Geschehens sucht die Polizei in diesem Fall den unbekannten Fahrer/ die unbekannte Fahrerin des schwarzen Kleinwagens sowie Zeugen des Unfalls. Diese werden ebenfalls gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg in Verbindung zu setzen, Telefon 02452 9200.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort