Erkelenz: Über Umsiedlungsort informieren und diskutieren

Erkelenz: Über Umsiedlungsort informieren und diskutieren

Stadt Erkelenz lädt Bürger, die für den Tagebau Garzweiler II umsiedeln müssen, zu einer Informationsveranstaltung ein.

Der Stadt Erkelenz sei es wichtig, noch einmal mit den Umsiedlern in die Diskussion zu gehen, sagte Ansgar Lurweg im Bauausschuss. Hintergrund sind Beschwerden über Grundstücke im Umsiedlungsgebiet für Keyenberg, Kuckum, Berverath, Ober- und Unterwestrich, ergänzte der Technische Beigeordnete, die im Verhältnis zum Straßenniveau unerwartet tief liegen sollen und den Eigentümern zusätzliche Kosten verursachen. "Über diese Situation wollen wir sachlich diskutieren", kündigte Lurweg an.

Eingeladen hat die Stadt Erkelenz die Umsiedler für Samstag, 3. März, zu einem Forum in die Mehrzweckhalle in Borschemich. Zunächst sollen sich die Umsiedler zwischen 10 und 12 Uhr an vier Ständen zur Bauleit- und Tiefbauplanung wie auch Freiraumgestaltung und weiteren Beratungsangeboten informieren können. Ihnen stehen Fachleute von RWE Power und Stadt sowie von den Büros RaumPlan, Berg und Partner sowie DTP für Erläuterungen und Fragen zur Verfügung. Geplant ist es, dass die Gruppen alle 30 Minuten von einem Stand zum nächsten wechseln.

  • Erkelenz : Umsiedler: Probleme mit Bauland

Im Anschluss an das Forum werden ab 13 Uhr Ortsbegehungen unter fachlicher Führung durch den Umsiedlungsstandort angeboten. "Es ist vorgesehen, sowohl thematische Gruppen zu Tiefbauplanung und Freiraumgestaltung als auch allgemeine Gruppenführungen zu den Quartieren Keyenberg, Kuckum, Berverath und Westrich (neu) anzubieten", ergänzte die Stadt Erkelenz Lurwegs Ankündigungen aus dem Bauausschuss gestern in einer Pressemitteilung. Gestartet wird an der Mehrzweckhalle in Borschemich, St.-Martinus-Straße 23.

Um allen Umsiedlern die Teilnahme am Forum und an den Ortsbegehungen zu ermöglichen, wird ein Bustransfer eingerichtet. Es fahren Busse ab 9.30, 10.30 und 12 Uhr los in Keyenberg (Haltestelle Grundschule) über Kuckum (Haltestellen Höhe Dr.-Henrichs-Weg und Schule/Quellenweg), Unterwestrich, Berverath und Oberwestrich. Rückfahrten ab der Mehrzweckhalle in Borschemich erfolgen ab 11 und 15 Uhr. In der Pause zwischen 12 und 12.45 Uhr versorgt die Dorfgemeinschaft Borschemich die Teilnehmer in der Mehrzweckhalle mit Kaffee und Kuchen.

(spe)