1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Wegberg: Tolle Stimmung beim Kinderzug in Rath-Anhoven

Wegberg : Tolle Stimmung beim Kinderzug in Rath-Anhoven

Viele Besucher kamen gestern zum Kinderzug der KG Laakebüll nach Rath-Anhoven.

Die kleinen Tiger, Piraten und Feen am Straßenrand strahlen mit der Sonne um die Wette und warten mit ihren Eltern und Großeltern ungeduldig auf den Zug. Es scheint, als hätte sich die KG Laakebüll keinen schöneren Tag für ihren traditionellen Kinderzug aussuchen können - so setzten die Narren aus Rath-Anhoven gestern die Segel und nahmen Kurs auf Feierlaune.

Pünktlich um 14.11 Uhr setzte sich der Zug vom Rheinweg aus in Bewegung und zog über die Fröbelstraße am Gesellschaftswagen der Laakebüller Jecken auf der Johannes-Pellen-Straße und an den Karnevalisten an der Grundschule vorbei. Wie in jedem Jahr waren viele "Stammgäste" mit ihren Wagen und Fußtruppen vertreten. So wurden die als Eisbären verkleideten "Himmelsstürmer", mit den Eskimos der ersten Garde von Laakebüll im Schlepptau, unter anderem von den Karnevalsfreunden Flassenberg und den "Wikingern" aus Isengraben unterstützt.

Die beiden größten Wagen, die Gesellschaftswagen der KG Laakebüll und der KG Flöck Op Wegberg, wurden von den kleinen Jecken mit großen Augen bestaunt. Fröhlich und mit passender Musik ging es weiter bis zum Autozentrum Mühren & Hoven, wo der Zug wendete und an der Grundschule zum feierlichen Abschluss gebracht wurde.

  • Einen riesigen Schrecken erlebten jetzt Polizisten
    Einsatz in Erkelenz : Zwei Verletzte bei Unfall auf Autobahn 46
  • Immer wieder wird auf Friedhöfen gestohlen.
    Einsätze für die Polizei in Erkelenz, Wegberg, Wassenberg : Dreiste Diebe stehlen Vasen von Gräbern
  • Die Sternsinger in Houverath hatten am
    Spendenaktion von Kindern für Kinder : Sternsinger sammeln in Erkelenz bislang 30.000 Euro

Die ganze Zeit über war die närrische Macht in den Händen des Rath-Anhovener Kinderprinzenpaars: Nico Over und Louisa Mennen, die die Kastanienschule in Rath-Anhoven besuchen, regierten als Nico II. und Louisa I. das bunte Treiben vom Gesellschaftswagen aus. Ihre Altersgenossen konnten sich währenddessen gar nicht entscheiden, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten sollten - die Hippies, Pippi Langstrumpfs und Pumuckls im Zug oder doch lieber die eifrig geworfenen Süßigkeiten und Geschenke?

"Wir haben für den Kinderzug wenig große Wagen, denn die Fußtruppen, die auch mal zu den Kindern hingehen, sind gerade bei den Familien beliebt", erklärte Gaby Hartfeld, Vorstandsmitglied der KG Laakebüll. Dennoch steckt sehr viel Arbeit und Mühe hinter den Vorbereitungen, allein der Gesellschaftswagen der KG wurde ab Ende Oktober in Handarbeit gefertigt und verschönert. Letztendlich konnte der Karnevalszug die närrischen Bürger und Freunde mit insgesamt 13 Gruppen begeistern. Denn beliebt ist der Kinderzug allemal. "Wir kommen jedes Jahr mit den Kindern hierhin", sagte Helga Kohnke aus Wegberg, die sich das Spektakel mit ihren Enkelkindern ansah. Nach der Auflösung des Zuges an der Schule wurde bis in den Abend hinein beim großen Lumpenball in der Mehrzweckhalle weitergefeiert.

(RP)