Erkelenz/Hückelhoven: Täter brechen sechs Fahrzeuge auf

Erkelenz/Hückelhoven: Täter brechen sechs Fahrzeuge auf

Polizei schildert vier ähnliche Fälle.

Mehrere Autoaufbrüche auf Erkelenzer Stadtgebiet, aber auch einen aus Hückelhoven, teilte gestern die Polizei mit. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in Erkelenz vier Fahrzeuge aufgebrochen. Die Polizei beschreibt die Ähnlichkeit der Fälle: "Die Fahrertüren wurden aufgebrochen und Lenkrad, Navigationsgerät und andere Fahrzeugteile ausgebaut. Die Fahrzeuge BMW und Mercedes waren auf der Roermonder Straße, Xantener Allee und am Cusanushof abgestellt." Zwischen Freitag und Mittwoch drangen ferner Unbekannte in ein Auto ein, das in Wockerath abgestellt war.

Aus dem Fahrzeug wurden ein Karton mit Berufskleidung, ein Mobiltelefon und ein Werkzeugkoffer gestohlen. An einem Kleintransporter, der auf dem Himmericher Weg in Hückelhoven-Hilfarth parkte, schlugen unbekannte Täter am Mittwoch eine Seitenscheibe ein. So gelangten sie zwischen 0.30 und 7 Uhr in den Wagen und entwendeten daraus ein Autoradio, eine Geldbörse, ein Ladekabel, einen Rucksack und mehrere Textilien.

(RP)