Städtischer Musikverein Erkelenz gibt Jubiläumskonzert am 18. Mai

Städtischer Musikverein Erkelenz : Lieblingsstücke fürs Jubiläumskonzert

Für Samstag, 18. Mai, lädt der Städtische Musikverein Erkelenz zu seinem Jubiläumskonzert mit dem Titel „Highlights“ ein. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Zu seinem 190. Geburtstag präsentiert sich der Städtische Musikverein im Festkonzert in all seinen Facetten: Zu hören sind das Stammorchester unter dem Dirigat von Thomas Lindt, die 50 Bläser der Juniorband mit dem Leiter Jörg Wilms und die Jüngsten aus der Bläserklasse unter Eckhard Klotz. Betitelt ist das Konzert am Samstag, 18. Mai, mit „Highlights“.

Aufgeführt werden lauter Lieblingsstücke der Musiker. „Mit einem Voting wurden die liebsten Kompositionen der derzeit Aktiven ermittelt und daraus ein tolles Konzertprogramm zusammengestellt – natürlich angereichert mit einigen neuen Stücken“, kündigt Frauke Wilms, Geschäftsführerin des Vereins, an. Erklingen wird ein Mix von aktueller sinfonischer Blasmusik bis zu moderner Unterhaltungsmusik. So wird das Konzert mit dem äußerst klangfarbigen und schwungvollen Eröffnungsstück „Fanfare – The Benefaction of Sky and Mother Earth“ von Satoshi Yagisawa beginnen. Bekannte Melodien finden sich im „Glenn Miller Medley“, im „Tanz der Vampire“ oder bei „Paris Mont Martre“. Auch Genießer sinfonischer Blasmusik kommen auf ihre Kosten, wie beim zweiten Satz „Alladale“ aus der „Suite from Hymn of the Highlands“ von Philip Sparke. Darin übernimmt ein solistisches Saxophon-Trio, bestehend aus Sopran-, Alt- und Tenorsaxophon, die Hauptrolle.

Konzertbeginn in der Stadthalle am Franziskanerplatz ist am 18. Mai um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es zu 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, im Vorverkauf bei allen Vereinsmitgliedern, in der Buchhandlung Wild und bei Bürobedarf Viehhausen sowie an der Abendkasse.

(RP)
Mehr von RP ONLINE