Wegberg-Wildenrath: Baltes Bedachungen spendet 18.500 Euro an das Kinderdorf Dalheim

Wildenrath : Baltes Bedachungen spendet 20.000 Euro ans Kinderdorf

Die Firma Baltes Bedachungen mit Sitz in Wildenrath blickt auf 150 Jahre Unternehmenstradition zurück. Firmenchef Bernd Baltes überreicht eine Spende in Höhe von 18.500 Euro an das Kinderdorf in Wegberg-Dalheim.

Die Firma Baltes Bedachungen mit Sitz in Wildenrath (Friedrich-List-Allee) blickt auf 150 Jahre Unternehmenstradition zurück. Bernd Baltes leitet den Dachdeckerbetrieb mit rund 75 Mitarbeitern seit 1975. Der Unternehmenschef überreichte jetzt eine Spende von 20.000 Euro an das Kinderdorf in Dalheim.

Gemeinsam mit Heimatforscher Dietmar Schmitz aus Klinkum erforschte Bernd Baltes die lange Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Dabei stellte sich heraus, dass nicht etwa – wie bisher angenommen – Engelbert Baltes, der Großvater des heutigen Inhabers Bernd Baltes, zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit den Dachdeckerarbeiten am damaligen Kloster St. Ludwig den Grundstein der Firma legte. Aus dem Stammbaum der Familie Baltes geht hervor, dass schon viele Jahre zuvor Bernhard Baltes als Dachdecker in der Region aktiv war. Bernd Baltes, der das Familienunternehmen seit 1975 mit großem Erfolg leitet, ist stolz auf die lange Firmen- und Familiengeschichte. 1909 erfolgte der erste Eintrag in die Handwerksrolle. „1939 legte mein Vater Heinrich Baltes die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk ab“, sagt Bernd Baltes. 1947 übernahm Heinrich Baltes den Betrieb und beschäftigte zwischen sechs und acht Mitarbeiter. Nachdem Bernd Baltes das Unternehmen Mitte der 1970er Jahre übernommen hatte, wuchs es rasant. Damals waren 15 Mitarbeiter bei Baltes Bedachungen beschäftigt, heute sind es rund 75. 1996 zog das Unternehmen von Arsbeck ins Gewerbegebiet Wildenrath (Wegberg-Oval).

Zum großen Jubiläumsfest unter dem Motto „150 Jahre Baltes Bedachungen, davon 50 Jahre unter der Leitung des 70 Jahre alten Bernd Baltes“ lud der Geschäftsführer viele Geschäftsfreunde, langjährige Wegbegleiter und hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik in die Heinsberger Stadthalle ein, darunter Michael Vondenhoff, Hauptgeschäftsführer der Dachdecker-Innung Heinsberg, Wassenbergs Bürgermeister Manfred Winkens, Wegbergs Technischer Beigeordneter Frank Thies und der frühere Heinsberger Bürgermeister Josef Offergeld. Die Gäste erlebten eine Veranstaltung der Superlative, bei der die Kölner Kultband Höhner, der König von Mallorca, Jürgen Drews, und Hastenraths Will, der die Unternehmensgeschichte von Baltes Bedachungen auf äußerst humorvolle Weise Revue passieren ließ, auf der Bühne standen. Viele Weggefährten nutzten die Veranstaltung, um dem Firmenchef für sein jahrelanges verantwortliches Wirken zu danken. Baltes’ Ehefrau Hannelore hatte exzellent dekoriert und für ein feierliches Ambiente in der Stadthalle gesorgt. Die beeindruckende Rede seiner Tochter Anne, die mit ihrer Familie in Berlin lebt, rührte den Firmenchef, der seine Enkelkinder Ilan, Nolan und Kleo im Arm hielt, zu Tränen.

Bernd Baltes hatte seine Gäste dazu aufgefordert, auf Geschenke zu verzichten und statt dessen für das Caritas-Kinderdorf in Wegberg-Dalheim zu spenden. 18.500 Euro kamen auf diese Weise zusammen. Die stolze Summe wurde jetzt im Restaurant Burg Wassenberg, wo Bernd Baltes das Firmenjubiläum mit seinen Mitarbeitern feierte, an Martin Fester, Leiter der Einrichtung „Jugend & Wohnen“ in Dalheim, überreicht. Dem Kinderdorf fühlt sich der Arsbecker schon seit vielen Jahrzehnten eng verbunden. Dort hat er in den Jahren 1976 und 1977 einen seiner ersten Aufträge als Unternehmenschef erfüllt. „Kinder, die in einer sehr schwierigen Situation des Lebens sind, haben jede Unterstützung verdient“, sagt der Unternehmer und ergänzt dies mit einem seiner Lieblingssätze: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, hat keine Zukunft.“

Jürgen Drews, der König von Mallorca, und seine Girls erhielten viel Beifall. Foto: Christian Kokaly
Hastenraths Will ließ die Firmengeschichte auf humorvolle Weise Revue passieren. Foto: Christian Kokaly
Bernd und Hannelore Baltes begrüßten die zahlreichen Gäste in der Heinsberger Stadthalle. Foto: Christian Kokaly
Ralle Rudnik aus Wegberg-Harbeck spielte Gitarre beim Auftritt von Jürgen Drews. Foto: Christian Kokaly
Firmenchef Bernd Baltes bedankte sich bei seinen langjährigen Weggefährten. Foto: Christian Kokaly
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher gratulierte zum Firmenjubiläum. Foto: Christian Kokaly
Während der 150-Jahr-Feier überreichte Geschäftsführer Bernd Baltes einen Spendenscheck über 20.000 Euro an Caritas-Vertreter für das Kinderdorf Dalheim (v.l.): ehemaliger Mitarbeiter Wim Cremers, Martin Fester, Ute Echternkamp, Bernd Baltes und Gottfried Küppers. Foto: Nicole Peters

Die Feier in der Burg Wassenberg nutzte Bernd Baltes, um treue Mitarbeiter zu ehren. Bereits seit 45 Jahren ist Heinz Consoir Mitarbeiter bei Baltes. Erwin Windeln und Horst Möller sind bereits seit 40 Jahren dabei. Weiterhin wurden geehrt: Volkmar Schnickmann, Kurt Zinke, Stefan Breidt und Roland Loven (alle 35 Jahre); Michael Pohlig und Frank Vogels (30 Jahre); Rene Mainz, Karl-Heinz Pechmann, Wolfgang Reuter und Markus Schmitz (alle 25 Jahre); Thorsten Kohlen, Udo Lamsfus, Thomas Schmitz, Thomas Quast sowie Andreas Erbelding (alle 20 Jahre).