1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz
  4. Stadtgespräch

Ratheim: Verkehrswacht stattet Grundschulkinder und Elternlotsen aus

Ratheim : Verkehrswacht stattet Grundschulkinder und Elternlotsen aus

Vier grüne Übungsräder und acht Schutzhelme für die Kinder sowie neongelbe Kappen, Warnüberwürfe und Wetterschutzjacken für die Elternlotsen machen den Schulweg in Ratheim ein Stück sicherer. Für die Kreisverkehrswacht Heinsberg überreichte Vorsitzender Johannes Kiwitt die Räder und Warnkleidung nebst Winkerkellen und Büchlein beim Frühlingsfest in der Grundschule Im Weidengrund. Schulleiter Heiner Pöppl und 1. Beigeordneter Helmut Holländer freuten sich über die Spende.

Vier grüne Übungsräder und acht Schutzhelme für die Kinder sowie neongelbe Kappen, Warnüberwürfe und Wetterschutzjacken für die Elternlotsen machen den Schulweg in Ratheim ein Stück sicherer. Für die Kreisverkehrswacht Heinsberg überreichte Vorsitzender Johannes Kiwitt die Räder und Warnkleidung nebst Winkerkellen und Büchlein beim Frühlingsfest in der Grundschule Im Weidengrund. Schulleiter Heiner Pöppl und 1. Beigeordneter Helmut Holländer freuten sich über die Spende.

Die Kreisverkehrswacht fördert die Entwicklung und sichere Teilnahme am Straßenverkehr durch die Radfahr-Ausbildung an Grundschulen - Kernstück schulischer Verkehrserziehung. "Denn für Kinder bedeutet das Fahrrad viel. Damit können sie selbstständig ihre Umgebung erkunden oder zu Freunden fahren", erklärte Kiwitt. Am Anfang steht in Klasse 3 die Theorie mit dem Lern- und Übungsheft "Die Radfahrausbildung", und die endet in Klasse 4 mit der praktischen Fahrradprüfung. Die Ausrüstung finanziert die Verkehrswacht aus Spendenmitteln und Mitgliedsbeiträgen.

Schüler- und Elternlotsen (heute Verkehrshelfer) gibt es bereits seit 1953, nach Vorbild aus Amerika und skandinavischen Ländern. Hierzulande werden sie in Zusammenarbeit mit Verkerhssicherheitsberatern der Polizei ausgebildet. In diesem Frühjahr wurden auch 30 Schüler der Edith-Stein-Realschule Wegberg von der Polizei ausgebildet und durch die Verkehrswacht komplett ausgestattet. In Hilfarth wurden sechs Elternlotsen ausgerüstet und ein Ausbildungsrad gestiftet.

In Ratheim fand eine Werbeaktion zur Gewinnung von Verkehrshelfern statt. Johannes Kiwitt: "Es werden dringend Eltern oder Großeltern für diese wichtige Aufgabe gesucht." Interessierte können sich bei Schulleiter Heiner Pöppl oder der Kreisverkehrswacht unter Telefon 02433 51139 melden. gala

(RP)