Heinsberg: Überraschung im Begas-Haus

Heinsberg: Überraschung im Begas-Haus

Auf der Rückreise in die Heimatstadt Hamburg besuchte Rüdiger Begas mit seiner Frau das Begas Haus in Heinsberg. Er deutete zunächst auf die Gipsabbildung des Familienwappens der Familie Begas und wies dann auf seinen Ring mit dem gleichen Wappen.

Auf der Rückreise in die Heimatstadt Hamburg besuchte Rüdiger Begas mit seiner Frau das Begas Haus in Heinsberg. Er deutete zunächst auf die Gipsabbildung des Familienwappens der Familie Begas und wies dann auf seinen Ring mit dem gleichen Wappen.

Stolz erklärte er, ein Urenkel von Oscar Begas, dem Sohn von Carl-Joseph Begas zu sein. Bisher sei er noch nie hier in Heinsberg im Museum gewesen.

Er war sehr beeindruckt davon, wie das künstlerische Erbe seiner Ahnen im Begas Haus gewürdigt wird, teilte dieses anschließend mit. Er selbst sei Architekt und Hobby-Bildhauer. Er freute sich sichtlich über das Wiedersehen mit der Skulptur "Die Badende" von Reinhold Begas, die er aus dem Stadtpark in Hamburg kannte. Rüdiger Begas erklärte, allen Familienmitgliedern einen Besuch des Museums zu empfehlen.

(RP)