Überraschung für den Kirchenchor Wegberg

Wegberg : Überraschung für den Kirchenchor

In Anlehnung an den gelungenen Jahresausflug zur Zeche Zollverein stand das Festessen des Kirchenchores „Cäcilia“ 1846 Wegberg diesmal unter dem Motto „Kumpel und Kohle“, und passend dazu erklang nach der Cäcilien-Hymne auch das Steigerlied.

Spannung lag in der Luft des festlich geschmückten Merbecker Pfarrheimes, sollte doch den zumeist in schwarzem Outfit erschienenen Sängern und ihren Angehörigen etwas Neues geboten werden. Und so war es. Nach dem leckeren Essen und einem lustigen Vortrag zeigten sich ungeahnte Talente unter den Chormitgliedern beim Karaoke-Singen. Die gekonnt und teils mit tänzerischen Einlagen vorgetragenen Stücke fanden großen Anklang. Das war anhand der ausgelassenen Stimmung des Kirchenchors deutlich zu spüren.

Wie in jedem Jahr konnte Präses Pastor Franz Xaver Huu Duc Tran einige Ehrungen vornehmen, alle vier Stimmlagen waren dabei. Hedi Mehl, Sopran, wurde für 50 Jahre und Rosemarie Sassen, Alt, für 60 Jahre geehrt. Beide Damen setzen sich seit langem als Notenwartinnen ein. Den Tenor vertrat Martina Hennen, die für 50 Jahre geehrt wurde, den Bass Manfred Ott, der seit 40 Jahren im Chor singt. Die Jubilare erhielten Urkunden, Ehrennadeln und Präsente.

(RP)