1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz
  4. Stadtgespräch

Wegberg: Stadt Wegberg saniert Fußgängerbrücken

Wegberg : Stadt Wegberg saniert Fußgängerbrücken

Die Fußgängerbrücke an der Hauptstraße in Wegberg (Fußgängerzone) erstrahlt seit einigen Tagen in neuem Glanz. Die Stadt Wegberg hat die Sanierung der Brücke abgeschlossen.

Es handelt sich um die Brücke, die im Bereich des Hauses Hauptstraße 11 die Verbindung zwischen der Hauptstraße und der Markusstraße über den Beeckbach gewährleistet. Die alten Beläge der Brücke waren bedingt durch das Alter und die stete Bewitterung gänzlich abgenutzt und wiesen vor allem bei Feuchtigkeit keinerlei Rutschhemmung auf. Nun wurde die Brücke durch den Baubetriebshof in Eigenleistung instandgesetzt. "Hierzu wurden das einseitig vorhandene Geländer grundgereinigt und die Bohlen erneuert. Verwendet wurde Bongossi - Holz, ein Tropenholz, welches trotz Verwendung im Freien in eine der höchsten Resistenzklassen eingestuft wird", teilt Stadtsprecher Ulrich Lambertz mit. Die Stadt habe darauf geachtet, dass für das Holz ein sogenanntes FSC-Zertifikat vorliegt. Mit diesem Zertifikat wird dem Käufer bescheinigt, dass die Ware nachhaltiger Produktion entstammt.

Vor der Montage vor Ort, wurden die Bohlen vom städtischen Personal mit einer neuartigen Beschichtung versehen, die durch verleimten Quarzsand für eine dauerhafte Rutschhemmung sorgt. Die Oberfläche bietet nach Angaben der Stadtverwaltung sowohl bei Trockenheit, als auch nach Regenfällen und bei Frost beste Griffigkeit; auch optisch habe die Brücke durch die Instandsetzung eine erhebliche Aufwertung erfahren.

Als nächstes plant die Wegberger Stadtverwaltung die Sanierung der Schwalmbrücke zwischen der Parkanlage am Alten Friedhof (Altes Amtsgericht) und der Verlängerung der Straße Am Potz . Das Material für die Brücke in der Nähe des "Liebestunnels" wird nach Angaben der Stadt Mitte Juni geliefert und muss dann noch bearbeitet werden. Anschließend wird die Konstruktion vor Ort montiert. Der Baubetriebshof der Stadt Wegberg rechnet mit der Fertigstellung Anfang Juli 2018. Diese Brücke war durch unbekannte Personen mehrfach beschädigt worden. Die Täter rissen beide Brückengeländer ab und warfen diese in die Schwalm. Daraufhin musste die Brücke Mitte März gesperrt werden. Die Stadt erstattete Anzeige gegen unbekannt.

(RP)