1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz
  4. Stadtgespräch

Kreis Heinsberg / Wegberg / Wassenberg: Skat: Albert Schuwirt an der Spitze im Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg / Wegberg / Wassenberg : Skat: Albert Schuwirt an der Spitze im Kreis Heinsberg

Im Laufe des Jahres 2016 wurden beim SC Erkelenz, bei Karo 7 Heinsberg, bei Pik As Heinsberg in Randerath, beim Skatclub Myhl und Pik 7 Wassenberg, bei den Skatfreunden Tüschenbroich und bei Herz Dame Stahe Skat-Jahresmeisterschaften ausgetragen.

Bei all diesen offenen Skatmeisterschaften qualifizierten sich jeweils nur die besten 15 Skatfreunde für dieses Ranglisten-Finale der Skatsport Kreis-Vereinigung Heinsberg, das in diesem Jahr in der Gaststätte Bodens in Kirchhoven ausgetragen wurde.

 In Tüschenbroich sicherte sich Frank Sonnenschein (Mitte) die Clubmeisterschaft vor Franz Josef Schmitz (l.) und Karl-Heinz Gödecke.
In Tüschenbroich sicherte sich Frank Sonnenschein (Mitte) die Clubmeisterschaft vor Franz Josef Schmitz (l.) und Karl-Heinz Gödecke. Foto: Skatfreunde

Die attraktive Preisgestaltung sah vor, dass der Sieger 30 Start-Freikarten, der Zweite 18 Start-Freikarten und der Dritte 12 Start-Freikarten für die Jahresmeisterschaften 2017 aller aufgeführten Vereine erhält. Weitere elf lukrative Geldpreise gab es für die weiteren Gewinner bis zu Platz 14 zu gewinnen. Insgesamt waren 40 qualifizierte Spitzen-Skatspieler des Kreises Heinsberg am Start.

 In Wassenberg wurde Helmut Capellmann (Mitte) der neue Stadtmeister vor Theo Mengeler (2.v.l.) und Heinz Randerath (2.v.r.).
In Wassenberg wurde Helmut Capellmann (Mitte) der neue Stadtmeister vor Theo Mengeler (2.v.l.) und Heinz Randerath (2.v.r.). Foto: JÖRG KNAPPE

Nach zwei Serien von je 48 Spielen konnte sich der Ratheimer Albert Schuwirt/Pik As Heinsberg mit 2639 Punkten (25 Wertungspunkte) den Titel Ranglisten-Sieger 2016 erspielen. Zweiter wurde der vereinslose Karl Kirsch aus Laffeld mit 2491 Punkten (20) und Dritter wurde Hans Wählen/Karo 7 Heinsberg mit 2459 Punkten (15).

Die Jahres-Rangliste führen an: Johannes Gavriilidis/Myhl (108 Wertungspunkte), Heinz Randerath/Wassenberg (96), Dieter Beumers/Birgden (95), Reiner Heinrichs/Heinsberg (59), Peter Reuters/Heinsberg (56), Karl Kirsch/Laffeld (52). In der Gesamt-Ranglistenwertung wird über die letzten drei Jahre (2014, 2015, 2016) gewertet. Nun wurde die Wertung des Jahres 2013 gestrichen und 2016 dazu genommen. Dadurch ist Peter Reuters nicht mehr Spitzenreiter der Gesamt-Rangliste. Dieter Beumers/Birgden (329 Wertungspunkte) übernahm nach zwei Jahren wieder den Titel Ranglisten-Spitzenreiter. Ihm folgen auf den weiteren Plätzen Peter Reuters/Heinsberg (250), Heinz Randerath/Wassenberg (218), Walter Dohmen/Heinsberg (198), Reiner Heinrichs/Heinsberg (193) und Helmut Capellmann/Stahe (159).

  • Wegberg : Skat: Dieter Dohmen trumpft auf
  • v.l.: Die Vorsitzende Andrea Ludwigs-Spalink, Schreinermeister
    Erkelenzer Verein „Ankommen“ : Neue Picknickbank für Geflüchtete in Neuhaus
  • Neuer Defibrillator für das Maximilian-Kolbe-Gymnasium: Schulleiterin
    Defibrillator am MKG in Wegberg : Neuer Lebensretter für das Gymnasium

Kurz nach Weihnachten fand traditionell in Heinsberg die Siegerehrung aller Meister durch den Skat-Kreisverband Heinsberg statt. Pokale und Preise gab es für Ranglisten- und Ligensieger, Kreismeister und Finalturniersieger: Dieter Beumers, Rudi Plum, Walter Thönnessen, Johannes Gavriilidis, Helmuth Cappelmann, Reiner Heinrichs, Bernd Baltes, Peter Reuters, Willibert Zohren, Johannes Hausmann, Albert Schuwirt und Hugo Erkens. Rolf Zohren übergab für den Vorstand die Pokale.

+++++

Mit einem beruhigenden Vorsprung ging Frank Sonnenschein in den letzten Turniertag der Clubmeisterschaft der Skatfreunde Tüschenbroich.

In der ersten Spielserie gelang Peter Schirmer mit 1240 Punkten das beste Ergebnis, dass ihn mit Dieter Dohmen (1203 Punkte), Helmut Jakobs (1195 Punkte) und Herbert Buschen mit 1151 Punkten an den Spitzentisch der zweiten Serie zusammenführte. Sonnenschein hingegen erwischte mit 437 Punkten eine rabenschwarze Serie. Der zweite Spieldurchgang wurde von Franz Josef Schmitz mit 1448 Punkten und Hermann-Josef Gerards mit 1312 Punkten, Karl-Heinz Gödecke mit 1312 Punkten und wieder Dieter Dohmen mit 1214 Punkten dominiert. In der Addition der beiden Serien gelang Franz Josef Schmitz mit 2580 Punkten sein dritter diesjähriger Tagessieg, der aber nicht ausreichte, um Frank Sonnenschein noch von seiner Spitzenposition zu verdrängen. Dieter Dohmen wurde Tageszweiter mit 2417 Punkten vor Peter Schirmer mit 2246 Punkten, Karl-Heinz Gödecke mit 2236 Punkten und Hermann-Josef Gerards mit 2159 Punkten.

Frank Sonnenschein, der in diesem Jahr ebenfalls drei Tagessiege verbuchte, blieb so mit 19.701 Punkten vorne und verteidigte seinen Clubmeistertitel knapp vor Franz Josef Schmitz mit 19.573 Punkten, Karl-Heinz Gödecke mit 18.135 Punkten, Hermann-Josef Gerards mit 18.103 Punkten und Werner Sturm mit 18050 Punkten. Auf Platz sechs positionierte sich Toni Barth mit 16.618 Punkten vor Ulrich Baltes mit 15.989 Punkten, Dieter Dohmen mit 15.610 Punkten, Helga Neuparth mit 15.477 Punkten und Klaus Demand mit 15.079 Punkten.

Weitere Informationen und aktuelle Ergebnisse der Skatfreunde Tüschenbroich sind im Internet unter www.skatfreunde-tueschenbroich.de einsehbar.

+++++

Geehrt wurden schließlich auch die Stadtmeister im Skat in Wassenberg.

Helmut Capellmann siegte vor Theo Mengeler und Heinz Randerath. Jörg Drohsihn, Vorsitzender von Pic 7 Wassenberg, und Ehrenvorsitzender Willi Kaum gratulierten den erfolgreichen Skatspielern.

(RP)