1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz
  4. Stadtgespräch

Sechs neue Auszubildende bei der Stadt Erkelenz

Ausbildungsbeginn : Verwaltungen bieten Berufsstartern eine Chance

Bürgermeister Peter Jansen empfängt neue Erkelenzer Auszubildende, die bei der Stadtverwaltung, der Stadtbibliothek und im Schwimmbad lernen werden.

Sechs junge Menschen haben ihre Ausbildung bei der Stadt Erkelenz begonnen. Julia Kazimirski und Niklas Schippers lernen in den nächsten zwei Jahren als Stadtsekretäranwärter die unterschiedlichen Fachbereiche der Stadtverwaltung kennen. Anträge bearbeiten, Bescheide erstellen, Rechtsvorschriften verstehen und anwenden, lernen sie im praktischen Teil der Ausbildung. Der theoretische Teil findet im Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Aachen statt.

Nachdem Karolin Theloy im Jahr 2017 die Ausbildung zur Stadtsekretärin abgeschlossen hat, erweitert sie ihr Wissen und begann eine Ausbildung zur Stadtinspektoranwärterin. Drei weitere Jahre wird sie auf alle behördlichen Anliegen der Bürger vorbereitet. Noelle Wingerath startete ihre Ausbildung als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Stadtbücherei. Auch das Erka-Bad bekommt neue Nachwuchskräfte. Carina Pfister und Nikolás Antonio Pérez Fondevila begannen die Ausbildung zu Fachangestellten für Bäderbetriebe.

Bei einem „Azubi-Treffen“ lernten die sechs neuen Auszubildenden die bereits fortgeschrittenen Auszubildenden der Stadtverwaltung kennen und wurden von Bürgermeister Peter Jansen willkommen geheißen: „Wir sind froh, junge Menschen zum Team der Stadtverwaltung Erkelenz hinzugewonnen zu haben. Eine Ausbildung bei der Stadt Erkelenz bietet ihnen beste Perspektiven für ihre berufliche Zukunft und gut ausgebildetes Personal kommt schließlich allen Bürgern zugute.“

(RP)