Immerarth (neu): Sebastianus-Schützen haben mit Wilfried Goeres einen Kaiser

Immerarth (neu) : Sebastianus-Schützen haben mit Wilfried Goeres einen Kaiser

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Immerath feierte den Vogelschuss im Immerather Kaisersaal. Es war mal wieder ein besonderer Höhepunkt im Schützenjahr. Eine gelungene Veranstaltung, weil es bei allen ausgetragenen Schießwettbewerben viele Anwärter gab, die gerne die Königs- und Prinzenwürde übernehmen wollten. "Daraus entwickelten sich an Spannung kaum noch zu überbietende Schießduelle auf den jeweiligen Holzvogel", schreibt Jörg Thiede von der Bruderschaft in seinem Bericht.

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Immerath feierte den Vogelschuss im Immerather Kaisersaal. Es war mal wieder ein besonderer Höhepunkt im Schützenjahr. Eine gelungene Veranstaltung, weil es bei allen ausgetragenen Schießwettbewerben viele Anwärter gab, die gerne die Königs- und Prinzenwürde übernehmen wollten. "Daraus entwickelten sich an Spannung kaum noch zu überbietende Schießduelle auf den jeweiligen Holzvogel", schreibt Jörg Thiede von der Bruderschaft in seinem Bericht.

Noah Stark war bei den Schülerschützen erfolgreich und tritt in kommenden Jahr bei allen Festlichkeiten als Immerather Schülerprinz auf. Als neue Jungkönigin wird Nicola Platte die Bruderschaft vertreten. Sie hatte unter dem Jubel der zahlreichen Schützen und Besucher

den Holzvogel nach einem tollen Wettkampf "erlegt" und ist die erste Majestät der Damen-Schützengruppe "Lot Joon".

Gleich mehrere Bewerber kämpften um die Königswürde. Dafür hat die Schützenbruderschaft jetzt einen Kaiser: Wilfried Goeres, der im 3. Jägerzug beheimatet ist, gelang der goldene Schuss. Bereits 2004 und 2009 repräsentierte er die Schützenbruderschaft als Schützenkönig und hat bereits reichlich Erfahrung mit der neuen Kaiserwürde. Für die Bruderschaft ist es erst der dritte Kaiser in der Vereinsgeschichte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE