Wegberg: Rückblick und Zukunftspläne des Kirchenchores

Wegberg : Rückblick und Zukunftspläne des Kirchenchores

Bei der Jahresversammlung des Kirchenchores "Cäcilia" 1846 Wegberg begrüßte Teamsprecher Bernhard Krischer neben Präses Pfarrer Hu Duc Tran und Chorleiter Karl Hütz die zahlreich erschienenen Mitglieder und die neuen Altistinnen Marianne Dahmen und Gudrun Versteen. Pfarrer Tran bedankte sich für die vielen Einsätze des Chores und lobte die Qualität der Darbietungen. Chorleiter Hütz wies auf die gut angenommenen Fastenkonzerte hin.

Bei der Jahresversammlung des Kirchenchores "Cäcilia" 1846 Wegberg begrüßte Teamsprecher Bernhard Krischer neben Präses Pfarrer Hu Duc Tran und Chorleiter Karl Hütz die zahlreich erschienenen Mitglieder und die neuen Altistinnen Marianne Dahmen und Gudrun Versteen. Pfarrer Tran bedankte sich für die vielen Einsätze des Chores und lobte die Qualität der Darbietungen. Chorleiter Hütz wies auf die gut angenommenen Fastenkonzerte hin.

Insgesamt blickte der Wegberger Chor mit seinen 53 aktiven Sängern auf ein bewegtes Chorleben im vergangenen Jahr zurück, dessen Termine die Schriftführerin Helmi Grün noch einmal aufzählte. Die Kassenlage erläuterte Kassiererin Hedwig Reiners. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands wurde dieser ebenso einstimmig wiedergewählt. Nach einem Dank an die stets motivierten Mitglieder erläuterte Chorleiter Hütz die Zukunftspläne. So ist für November ein Cäcilienkonzert mit Orchester und Solisten geplant. Die Proben dafür beginnen nach den Sommerferien, und Projektsänger sind dazu herzlich willkommen. Auch am zweiten Weihnachtstag soll wieder eine Messe mit Orchester geboten werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE