1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz
  4. Stadtgespräch

Ludwig Traber verwöhnt am Krankenhaus Erkelenz mit Lachs

Dankbarer Patient : Ludwig Traber verwöhnt mit Lachs

Ludwig Traber, in jüngeren Jahren Hochseilartist aus der berühmten Traber-Familie, bedankte sich auf besondere Weise für die Behandlung im Erkelenzer Krankenhaus.

Als Dank für beste Behandlung und Pflege im Hermann-Josef-Krankenhaus servierte „Lachskönig“ Ludwig Traber (li.) seinem behandelnden Arzt Klaus Dieter Winter und dem gesamten Personal mit Flammlachs eine Delikatesse. Das urige Holzhaus mit den Lachshälften neben dem offenen Feuer stand am Mittwoch hinter dem Krankenhaus und sorgte für eine einmalig schöne Mittagspause. Alle lobten den zarten Lachs, serviert auf Salat mit Rosmarinkartöffelchen.

„Dr. Winter hat sich um mein Herz gekümmert“, verriet der 66-Jährige aus Selfkant, in jüngeren Jahren Hochseilartist aus der berühmten Traber-Familie. Und das gerade rechtzeitig, so der Kardiologe: „Das drohte anzubrennen.“ Ludwig Traber war äußerst dankbar: „Hätte er mit seinem Können und Wissen nicht eingegriffen, könnten wir jetzt nicht gemeinsam die Leckerei genießen. Und die Pflegerinnen und Pfleger springen rund um die Uhr, sind mit Leib und Seele dabei.“

(gala)