Karneval in Erkelenz: Brückstraße hat wieder ein Fürstenpaar

Erkelenz : Brückstraße hat wieder ein Fürstenpaar

„Hüttenzauber wundervoll, mäkt de Brückstroot raderdoll“ – ein erster Geschmack auf das Sessionsmotto der neuen Fürsten der Erkelenzer Karnevalsfreunde der Brückstraße.

Dieser wurde bei der Inthronisation zu neuen Session 2019/20 in der „Flachsklause“ geboten. Traditionell fand diese bei einem Weckmannessen statt – und kam vor vollem Haus bestens an.

Nachdem KFB-Vorsitzender Helmut Groob (l.) und „Vize“ Hennes Welters (2.v.r.) Altfürst Hans-Walter Pabst (4.v.r.) und Altbauer Jan Wiedenhoff (3.v.l.) in den Ruhestand geschickt hatten, trugen die neuen närrischen Machthaber die KFB-Schals: Fürst Friedel Bündgen (3.v.r.), Fürstin Andrea Bündgen (5.v.r.), Minister für Hopfen und Malz Tobias Bündgen (2.v.l.) sowie Finanzministerin Jasmin Terhag (r.). Neben vielen Auftritten bei befreundeten Gesellschaften steht am 22. Februar 2020 die eigene KFB-Sitzung in der „Flachsklause“ im Mittelpunkt urigen Kneipenkarnevals. Auch werden sich die Tollitäten und der Vorstand für den Verkauf der Fürstensticker einsetzen, deren Erlös wohltätigen Zwecken zugute kommt. Text: h.g.