Erkelenz : Jubiläumsfeier beim DRK

15 Jahre besteht der Arbeitskreis Seniorenfreunde des DRK-Ortsvereins Erkelenz. Am 27. März 2003 fand das erste Treffen statt. Vorausgegangen war, dass Roswitha Ludwig und Gerlinde Grevenrath zur ehrenamtlichen Arbeit in der DRK Bereitschaft eine sinnvolle Aufgabe suchten. Nach vielen Überlegungen kam die Idee, eine Seniorengruppe ins Leben zu rufen.

15 Jahre besteht der Arbeitskreis Seniorenfreunde des DRK-Ortsvereins Erkelenz. Am 27. März 2003 fand das erste Treffen statt. Vorausgegangen war, dass Roswitha Ludwig und Gerlinde Grevenrath zur ehrenamtlichen Arbeit in der DRK Bereitschaft eine sinnvolle Aufgabe suchten. Nach vielen Überlegungen kam die Idee, eine Seniorengruppe ins Leben zu rufen.

Beim ersten Treffen am 27. März 2003 überlegten die Senioren, an welchem Tag die Zusammenkünfte stattfinden und was gemacht werden sollte. Passend wurde ein Text von Phil Bosmans ausgewählt: "Leben geht nicht im Alleingang - umschalten! Mehr Begegnung suchen." Viele Begegnungen haben seit dieser Zeit stattgefunden. In gemütlicher Runde wird erzählt, gespielt und gelacht. Diese Mitglieder wurden von Gisela Wirz, Kreisbereitschaftsleiter Heinz Grevenrath und Hardy Hausmann vom DRK-Kreisverband geehrt: Christa Andjelkovic, Helga Ohlsen, Inge Steiger, Christine Szalapak, Margret Vitz (alle fünf Jahre), Lori Dahmen, Gisela Lingen, Marianne Porscha (alle zehn Jahre) und Irmgard Stabnau (15 Jahre).

(RP)