Wegberg Farma-plus Apotheke spendet für Kidoranch

Wegberg · Eine ganz besondere Spendenaktion hat sich die farma-plus Apotheke in Wegberg einfallen lassen: Ein Kalender, der viele Vorteile für die Kunden bereithält und nebenbei auch noch einen guten Zweck verfolgt.

 Mehmet Karabulut von der Farma-Plus-Apotheke übergibt Verwaltungsleiter Stephan Joebges die Spende für den Reiterhof.

Mehmet Karabulut von der Farma-Plus-Apotheke übergibt Verwaltungsleiter Stephan Joebges die Spende für den Reiterhof.

Foto: Bethanien Kinderdorf Schwalmtal

„Drei Euro Sofortrabatt“ oder „20 Prozent auf Ihren rezeptfreien Einkauf“: So lauteten nur zwei der 24 Sparmöglichkeiten, von der die Kunden der Farma-plus Apotheke in Wegberg profitieren konnten. Zwei Euro hat einer der Spar-Kalender gekostet. „Wenn man nur einen der Coupons eingelöst hat, hatte man das Geld für den Kalender schon wieder heraus“, berichtet Apotheker Mehmet Karabulut. Die gesamten Einnahmen aus dem Verkauf der Kalenders gehen nun an das Hospiz in Erkelenz und das Bethanien Kinderdorf in Schwalmtal. „Wir wollten etwas Gutes für andere tun und freuen uns, dass das Geld hier in den richtigen Händen ist“, so Karabulut weiter.

Zusätzlich stellte der Missionskreis Beeck selbst hergestellte Kuscheltiere zur Verfügung, die in der Apotheke für den guten Zweck verkauft wurden. Zu guter Letzt stockte die farma-plus Apotheke die Spendensumme auf. So konnte eine stolze Summe von 2500 Euro, also 1250 Euro pro Einrichtung, übergeben werden.

„Wir freuen uns wahnsinnig über die großartige Spende“, berichtet Stephan Joebges, Verwaltungsleiter im Bethanien Kinderdorf. „Unser heilpädagogischer Reiterhof ist auf Spendengelder angewiesen. Futter, Heu und Tierarztkosten fallen immer wieder an und wir freuen uns sehr über diese Unterstützung.“ Auf der Kidoranch des Bethanien Kinderdorfes leben zwei Pferde und drei Ponys. In den Tieren finden die Kinder und Jugendlichen ihr Vertrauen wieder.

(RP)