Europaschule Erkelenz überreicht 13.000 Euro Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung

Erkelenz : Europaschule erläuft mehr als 13.000 Euro

Europaschule Erkelenz überreicht 13.000 Euro aus Sponsorenlauf Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung.

Der zwölfte Sponsorenlauf der Europaschule Erkelenz für das Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung bracht wieder ein herausragendes Ergebnis: Unter lautem Jubel der Schülerschaft erhielt die Leiterin der Einrichtung, Christina Ide, am Dienstag einen Scheck in Höhe von 12.829,89 Euro, der ihr in der Stadthalle am Franziskanerplatz überreicht wurde. Zusammen mit den 195 Euro, die verspätet abgegeben wurden, ergibt sich ein Gesamtbetrag von 13.027,89 Euro.

Viele Schüler hatten im Vorfeld des Events mit ihren Familien, Freunden, Bekannten und Nachbarn ausgehandelt, wie viel diese pro gelaufene Stadionrunde spenden. Drei Tage lang im Mai gingen dann die Realschüler der Klassen fünf bis zehn nacheinander an den Start und nahmen am Ende völlig „aus dem Häuschen“ zur Kenntnis, dass nach nunmehr zwölf Sponsorenläufen der Europaschule Erkelenz insgesamt schon 138.921 Euro zusammengekommen sind.

Geehrt mit Pokalen wurden nach dem Sponsorenlauf auch besonders erfolgreiche Klassen. In den unteren Jahrgängen hatte die 6b die meisten Sponsoren, und die 6c lief mit 406 die meisten Runden. Bei den höheren Klassen hatte die 7e die meisten Sponsoren und lief die 8e die meisten Runden.

Nach der Scheckübergabe an das Erkelenzer Hospiz erhielten außerdem die an der Europaschule frisch ausgebildeten Sporthelfer ihre Ernennungsurkunden vom Landessportbund, wofür Sportlehrer Hans-Jürgen Peisen verantwortlich zeichnete. Die neuen Sporthelfer sind Janette Brockob, Emily Enzminger, Jessica Epp, Joyce Farin, Vanessa Göbels, Stefanie Hänsel, Lara Jansen, Lea Körfer, Pauline Krawzyk, Elvira Limoncenko, Lenja Richter und Anna Zhussupov. Ziel der Sporthelfer-Ausbildung ist es, Jugendliche für die Arbeit in den Sportvereinen zu begeistern.