Erkelenz: Treckertreffen in Matzerath und Spendenübergabe

Erkelenz : Spendenübergabe bei Treckersegnung

Wie in den Vorjahren waren die Straßen rund um die Kapelle in Matzerath gut gefüllt mit Traktoren aus alten Zeiten und aus vielen Orten der Region. Seit 20 Jahren treffen sich die Treckerfreunde aus Granterath und Matzerath zum Abschluss der Freiluftsaison an dieser Stelle.

Während eines Wortgottesdienstes unter der Leitung von Gemeindereferentin Ursula Rothkranz, die diese Aufgabe seit 2013 wahrnimmt, wurden die historischen Landfahrzeuge und deren Fahrer gesegnet. Viele waren gekommen, um beim Gottesdienst einen Blick auf die über 60 Traktoren aus vergangenen Zeiten zu werfen.

Organisiert wird das alljährliche Treffen von Karl Mones aus Granterath, der inzwischen mehrere Trecker besitzt, nachdem er sich vor Jahren einen Lanz Bulldog  angeschafft hatte und dabei vom Trecker-Virus infiziert wurde. Neben einem Rückblick nutzte Mones das Treffen für die Übergabe einer Spende an den Aachener Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“. Insgesamt sind im Laufe der Jahre mehr als 71.000 Euro für den Verein zusammengekommen. Jetzt waren es rund 17.000 Euro, die beim Treckertreff des TV Granterath und durch zahlreiche Privatspenden gesammelt wurden. Mones nutzte den Wortgottesdienst, um der jüngst verstorbenen Matzerather Künstlerin Erika Moll zu gedenken. Sie habe den Treckerfreunden bei der Organisation stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Wie im Vorjahr wurde der Wortgottesdienst vor der Kapelle vom Golkrather Organisten Karl-Willi Theißen und dem Granterather Gitarristen Heinz Gerichhausen gestaltetet, die dieses Mal Unterstützung durch den Dudelsackspieler Rainer Wagner aus Ratheim erhielten.