Erkelenz: Freundeskreis Thum im Erzgebirge

Erkelenz : Unterwegs im Erzgebirge

Der Freundeskreis Thum-Erkelenz unternahm mit 40 Personen eine viertägige Reise in das „Weihnachtsland Erzgebirge“. Von den Gastgebern aus dem Sachsenland wurde den Erkelenzern wieder ein interessantes Programm geboten.

Schon am Anreisetag besuchte die Gruppe das Weihnachtskonzert der Bläserphilharmonie Thum, wobei rund 70 junge Musiker musikalisch auf Weihnachten einstimmten. Vorher hatte Bürgermeister Michael Brändel bereits die Gäste aus dem Erkelenzer Land bei einem Sektempfang begrüßt. Am nächsten Tag stand ein Ausflug in die Kreisstadt Annaberg-Buchholz auf dem Programm. Zunächst war eine Einfahrt in das Besucherbergwerk „Markus-Röhling-Stolln“ im Stadtteil Frohnau vorgesehen. Dabei tauchten die Besucher ein in die dunkle und faszinierende Welt der Bergleute und bekamen Einblick, mit wie viel Schweiß und Mühe dem Fels die Schätze abgetrotzt wurden. Besucht wurden auch die Weihnachtsmärkte in Thum und Zwönitz, und in Gelenau bewunderten die Erkelenzer den größten Schwibbogen der Welt. Unbestrittener Höhepunkt des Thumer Weihnachtsmarktes ist die große Bergparade mit 300 Bergleuten und dem Gemeinschaftskonzert aller teilnehmenden Bergkapellen. Selbstverständlich waren auch die Gäste aus Erkelenz hiervon begeistert. In ausgelassener Stimmung feierten sie anschließend mit den Freunden aus der Partnerstadt den Abschlussabend.

Horst Drews hat die Fahrt in einem Film festgehalten. Vereinsvorsitzender Klaus Ruetz kündigte an, dass dieser Anfang 2019 Premiere hat und im Feuerwehrmuseum Lövenich vorgeführt werden soll.

(RP)
Mehr von RP ONLINE