Erkelenz: Freude über Pflegebadewanne im Hospiz

Spende einer Erkelenzer Firma : Freude über Pflegebadewanne

Marion und Achim Lenzen haben dem Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung eine Pflegebadewanne mit Wellnessfunktionen gestiftet.

Achim Lenzen dürfte vielen Erkelenzern durch seine Firma A.+A. Lenzen Elektro, Heizung, Sanitär GmbH ein Begriff sein. Seine Frau Marion war jahrelang in der Pflege tätig und weiß, wie wichtig gerade für das Personal diese höhenverstellbare Pflegewanne ist, zu der auch ein Patientenlifter gehört. „Das entlastet den Rücken bei der Pflege enorm“, weiß Marion Lenzen aus eigener Erfahrung. Die Wanne hat ein Vier-Farblichtspiel und integrierte Boxen, worüber Musik laufen kann. Durch den angeschlossenen CD-Spieler überträgt sich die Musik auf das Badewasser und löst Vibrationen aus, die sich auf den ganzen Körper übertragen. „Dabei steht der Musikwunsch des Bewohners im Vordergrund. Ob es sanfte Entspannungsmusik sein soll oder doch eher etwas Rockigeres bis hin zur Technomusik. Alles ist möglich“, sagte Hospizleiterin Christina Ide. Die ersten Bewohner haben diese Wanne bereits genutzt und sind vom neuen Badeerlebnis begeistert. Zusätzlich kann mit gedimmten Licht und Aromatherapie ein besonderes Ambiente geschaffen werden. „Uns war es wichtig, etwas Sinnvolles für Bewohner und Pflegepersonal zu tun“, so Achim Lenzen. Jann Habbinga, Verwaltungsdirektor der Hermann-Josef-Stiftung, bedankte sich herzlich für die Spende: „Das Ehepaar Lenzen unterstützt schon mehrere Projekte der Hermann-Josef-Stiftung.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE