Birgelen: Eintracht: Mittfasten-Messe und Ehrung verdienter Mitglieder

Birgelen: Eintracht: Mittfasten-Messe und Ehrung verdienter Mitglieder

Wie in jedem Jahr zur Mitte der Fastenzeit gestaltete der Musikverein "Eintracht" Birgelen die Messe im Gedenken an die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereins in St. Lambertus in Birgelen.

Mit drei der vier Sätzen aus dem Stück "Sinfonietta Nr. 2" von Fritz Neuböck, mit dem der Verein sich am 28. April auch den Wertungsrichtern beim Wertungsspiel in Schmallenberg stellen wird, dem getragenen Teil aus dem Stück "El Camino Real" von Alfred Reed und dem Paso Doble "Arturo Masmano" von Javier Gomez begeisterte der Musikverein das Publikum in der voll besetzten Kirche. Auch Pfarrer Thomas Wieners sparte nicht mit Lob und erklärte, dass wie im Leben miteinander auch bei der Musik die einzelnen Stimmen zusammengefügt werden müssen, um zu einem wohlklingenden Werk zu werden. Musik verbinde Menschen, und der Musikverein spiegele sowohl mit seiner Musik als auch im Vereinsleben wider, was Eintracht bedeutet und dass der Verein diesen Namen verdient. Beim anschließenden Frühstück im Pfarrheim wurden verdiente Mitglieder durch den Vertreter des Kreismusikverbandes, Bernd Knoben, für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Insgesamt 300 Jahre Mitgliedschaft brachten die neun Jubilare gemeinsam auf die Bühne: Marvyn Hendriks (Posaune), Kathrin Smeelings (Flöte), Carina Wolff (Klarinette)und Julia Jansen (Klarinette) erhielten Urkunden und Ehrennadeln für 20 jährige Mitgliedschaft. Für 40 jährige Mitgliedschaft wurden Andreas Thißen (Fagott), Peter Wilms (Schlagzeug) und Nicole Wilms (Querflöte und Piccolo) geehrt. Sogar für 50 Jahre erhielten Johannes Beckers (Bariton) und Horst Genenger (Fagott) goldene Ehrennadeln.

Neben den Jubilaren wurde den scheidenden Vereinsmitgliedern Elke Galonsky, Rolf Galonsky und Horst Genenger für ihre langjährige Unterstützung und Treue gedankt.

(RP)