Erkelenz : Efa-Frauen feiern 15 Jahre

Seit 15 Jahren gibt es die Efa (Erkelenzer Frauen Aktion). Aus diesem Grund feierten die "Efa- Frauen" ihre langjährige Vereinsarbeit von Frauen für Frauen verbunden mit der Mitgliederversammlung. Mit dabei waren 30 Frauen des inzwischen auf 88 Mitglieder angewachsenen Vereins. Glückwünsche und Geschenke gab es von den aktiven Vereinsmitgliedern, von Bürgermeister Peter Jansen sowie von der Gleichstellungsbeauftragten Elke Bodewein und ihrer Stellvertreterin Anja Minkenberg.

Seit 15 Jahren gibt es die Efa (Erkelenzer Frauen Aktion). Aus diesem Grund feierten die "Efa- Frauen" ihre langjährige Vereinsarbeit von Frauen für Frauen verbunden mit der Mitgliederversammlung. Mit dabei waren 30 Frauen des inzwischen auf 88 Mitglieder angewachsenen Vereins. Glückwünsche und Geschenke gab es von den aktiven Vereinsmitgliedern, von Bürgermeister Peter Jansen sowie von der Gleichstellungsbeauftragten Elke Bodewein und ihrer Stellvertreterin Anja Minkenberg.

Seit Gründung im Jahr 2002 arbeitet Efa eng mit Elke Bodewein sowie der Kultur GmbH zusammen und freut sich, die Efa-Veranstaltungen in der Leonhardskapelle anbieten zu können. Frauen sind willkommen in der Mitarbeit sowie bei der thematischen Gestaltung von Donnerstagabenden. Es werden auch Frauen gesucht, die am offenen Freitagmorgentreff zwischen 10 und 12 Uhr zum Austausch treffen. Am letzten Donnerstag eines Monats gibt es um 20 Uhr einen Abend mit Themenangeboten.

(RP)