600 Euro für den Förderverein Abbé George

Wegberg : Künstler spenden für Förderverein Abbé George

Zum zehnjährigen Bestehen der Atelieretage im alten Karmeliterkloster hatten die dort tätigen zehn Künstler die Idee, je ein Bild für 100 Euro zu verkaufen. Der Erlös kommt dem Förderverein Abbé George und dessen Krankenstation in Magara (Burundi) zugute.

Ehrenbürgermeisterin Hedwig Klein nahm als Vorsitzende des Vereins den Betrag von 600 Euro entgegen. Sie bedankte sich für die großartige Idee und erläuterte den „Werdegang“ der Krankenstation, die bis heute bereits mit rund 400.000 Euro unterstützt worden sei. Vor mehreren Monaten hat der Förderverein die Station einem einheimischen Schwesternorden übertragen, der beabsichtige, sie so zu erweitern, dass sie ein Krankenhaus wird.

Fotos der vier Bilder, die an dem Jubiläumswochenende nicht verkauft werden konnten, hat der Förderverein seinen Mitgliedern per E-Mail angeboten. Die Freude war groß, weil schon nach wenigen Stunden zwei weitere Bilder verkauft waren.

(RP)