1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

St. Martin im Bistum Aachen: Aktion "Zünd ein Licht an" mit Brottüten zum Bemalen

Aktion im Bistum Aachen : St. Martin: Bistum verteilt Leuchttüten zum Bemalen

Ein Licht ins Fenster stellen, auch wenn kein Martinszug vorüber zieht: Das Bistum Aachen hat sich eine besondere Aktion ausgedacht, die auch den Gedenken des Teilens berücksichtigt.

In diesem Jahr muss St. Martin anders gefeiert werden, in der Region sind schon einige Fackelzüge abgesagt. Doch der Grundgedanke des Martinsfestes soll im Bistum Aachen auf eine ganz besondere Weise verbreitet werden: mit 65.000 bemalten Brottüten, die am Abend des 11. November erstrahlen sollen.

Das Bistum Aachen beteiligt sich an der Aktion „Zünd ein Licht an“ des Bistums Limburg. Katholische Kindergärten und Pfarreien können kostenlos bedruckte Brottüten bestellen, die individuell bemalt werden können. Pro Kind sollten am besten zwei Tüten bestellt werden. So können die Kinder mit jemandem ihre Tüte teilen, also verschenken und so den St.-Martin-Gedanken auch in Zeiten von Corona weitertragen.

„Wir freuen uns, dass bereits so viele Einrichtungen und Pfarreien sich beteiligen. Und wir hoffen auf zahlreiche Fotos von bunten, leuchtenden Tüten aus dem gesamten Bistum Aachen“, sagen Ulrike Riemann-Marx, Referentin für Religionspädagogik in Kindergärten, und Diana Emmelheinz, Referentin für Familienarbeit im Generalvikariat. Bilder der gestalteten Tüten können auf Instagram (Hashtags #stmatin2020 sowie #bistumaachen) gepostet werden. Bestellungen sind möglich bis Samstag, 10. Oktober, E-Mail abt.13@bistum-aachen.de.

(gala)