1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Sparkasse schreibt Begegnungspreis aus

Erkelenzer Land : Sparkasse sucht Kandidaten für Begegnungspreis

Den Begegnungspreis kann jeder gewinnen, der sich im Kreis Heinsberg für die Völkerverständigung eingesetzt hat. Die Sparkassen-Stiftung sucht nun Kandidaten für den mit 2500 Euro dotierten Preis.

Die Sparkassen-Stiftung sucht wieder Kandidaten, die sich durch internationale Begegnungen besonders für die Völkerverständigung einsetzen. Mögliche Preisträger des mit 2500 Euro dotierten Begegnungspreises sind Einzelpersonen, Teams, Vereine, Institutionen und Schulklassen, die sich um die Völkerverständigung verdient gemacht haben oder verdient machen. Dabei ist wichtig, dass die Preisträger aus dem Kreis Heinsberg stammen oder mit ihren Initiativen in ihn hineinwirken.

Im Zuge der Corona-Krise mussten viele Begegnungen mit im Ausland lebenden Menschen eingestellt werden. Dennoch hofft die Stiftung auf viele Bewerbungen. Als Bewertungskriterien zählen unter anderem die Intensität und Nachhaltigkeit von Begegnungsmaßnahmen, aber auch neue Ideen. Vielleicht hat es kreative Lösungen gegeben, die den Völkerverständigungsgedanken in den aktuell schwierigen Zeiten am Leben gehalten haben.

Im Internet sind Einreichungen auf der Webseite der Kreissparkasse Heinsberg möglich. Direkt können sie auch an Thomas Aymans, Geschäftsführer der Stiftung, per Mail  (thomas.aymans@kskhs.de) oder per Post (Dr. Eberle-Platz 1, 41812 Erkelenz) geschickt werden. Unter allen Einsendungen verlost die Sparkassen-Stiftung drei Reisegutscheine im Wert von je 200 Euro.

(RP)