Schul- und Kinderprojekte in Erkelenz und Wegberg, Neubauidee für Schwimmbad in Hückelhoven

Worte zur Woche: Für Kinder Zukunft schaffen

Kinder und die nahende Adventszeit haben diese Woche geprägt, die politisch zu Ende geht: mit dem Besuch von Armin Laschet, der heute Erkelenz besucht und damit erster Ministerpräsident in den tagebaubedingten Umsiedlungsorten sein wird.

Mit Spenden will der Kindergarten St. Vincentius in Beeck dazu beitragen, dass zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden können. Wegberg kann sie gebrauchen. Und dem Ort hilft jedes Kind, das dort aufwächst, da darüber Bande geknüpft werden, die möglicherweise ein Leben lang halten, zur Grundschule, zu den Vereinen, zur Kirche, zum Wohnort. Ein guter Ansatz.

Die Zukunft von Kindern nimmt auch die Franziskus-Schule in Erkelenz neu in den Blick. Sie ist in ein bundesweites Projekt eingestiegen, in dem fünf Jahre lang mit Universitäten – in diesem Fall Paderborn und Potsdam – zusammengearbeitet wird. Ziel ist es, Schulkultur so zu entwickeln, dass sich Schüler und Lehrer wie auch Eltern darin eingebunden fühlen. Ein spannendes Vorhaben.

  • Hückelhoven weihnachtet : Haldenzauber-Almhütte als neue Attraktion

Die Eltern von Kindern hat die Stadt Wegberg in den Blick genommen und die Diskussion darüber gestartet, wie Beiträge für den Offenen Ganztag an Grundschulen gerechter verteilt werden können. Außerdem hat die Stadt Hückelhoven Überlegungen angestoßen, ob in einigen Jahren ihr Schwimmbad erneuert werden sollte. Dass Schulschwimmen, Familienbad und Barrierefreiheit in den Planungen eine Rolle spielen sollen, machten bereits die ersten politischen Äußerungen deutlich. Hier den Willen zum Neubau zu formulieren und das passende Konzept zu entwickeln, und die Finanzierung, wird eine interessante Aufgabe für Stadt und Politik werden.

Spannend wird in Hückelhoven aber auch schon der nächste Monat. Die Stadt lud in dieser Woche zum ersten Haldenzauber, einer neuen Attraktion für die Vorweihnachtszeit, ein und ging mit den in Wegberg (Eisbahn) und Erkelenz (Adventsdorf) gleichzeitig angekündigten Veranstaltungen ins Rennen um die Gunst der Besucher.

Mehr von RP ONLINE