Erkelenz: Rettung der Burg durch Losaktion

Erkelenz : Rettung der Burg durch Losaktion

3000 Lose für je zehn Euro: Die Kreissparkasse Heinsberg unterstützt eine Aktion des Vereins "Freunde der Burg".

Die "Freunde der Burg" Erkelenz veranstalten mit Unterstützung des Kreissparkasse Heinsberg eine große Verlosungsaktion. Um das fehlende Budget zur Rettung des Burgdaches aufzutreiben, möchte der Verein bis Mitte Februar 2015 3000 Lose verkaufen. Die damit verbundenen Preise, die zu gewinnen sind, stellt die Kreissparkasse. Ein Los kostet zehn Euro. Hauptgewinn ist ein Full HD Fernsehgerät mit 3D-Funktion. Weitere Preise sind ein iPad mini, eine Stereoanlage und vieles mehr. Die Lose sind beim Verein und in der Kreissparkasse Heinsberg erhältlich. Außerdem können die Lose auf dem Mittelalteradventsmarkt am 29. und 30. November gekauft werden.

Der Vorsitzende der Freunde der Burg, Peter Fellmin, plant eine Aussichtsplattform auf dem Dach der Burg. Um die nötigen Vorkehrungen dafür zu treffen und alles sicher zu gestalten, fehlten dem Verein rund 150 000 Euro. Fellmin ist stolz, dass er verkünden darf, dass schon gut die Hälfte der 150 000 Euro da sind. Mit Hilfe der Losaktion möchte der Verein einen großen Betrag einnehmen. Die Kreissparkasse hat bereits zugesagt, dass sie sich über die Preise hinaus an den Kosten der Sanierung beteiligen wird, wenn die Losaktion erfolgreich über die Bühne geht.

Fellmin bedankt sich in diesem Rahmen nicht nur bei der Kreissparkasse, sondern auch bei der Stadt Erkelenz. Diese sei auch immer eine tatkräftige Unterstützung bei dem Projekt "Rettung der Burg". So helfen sie bei der Belieferung von Sand, Steinen und Zement. Bürgermeister Peter Jansen sieht das als eine Selbstverständlichkeit. Er sieht die Sanierung der Burg als gesamtbürgerschaftliches Engagement. Da gehöre die Stadt natürlich auch dazu. "Ziel dieses Projektes ist ein bürgerschaftliches Engagement. Da gehört dann nicht nur die Stadt selbst dazu, sondern auch jeder einzelne Bürger. Die Beteiligung der Bürger läuft momentan sehr gut an."

Peter Fellmin freut sich aber auch über das große Engagement der Bürger. So spendete Walter Heling seine Geldgeschenke zur Goldenen Hochzeit an den Verein und wollte auch in den Verein einsteigen. Weitere Sponsoren der Freunde der Burg sind die Volksbank und die NEW/West.

Am 5. Dezember treffen sich alle Verantwortlichen für die Dacherneuerung. Es ist eine Bauzeit von ungefähr drei Monaten geplant.

Der Verein plant neben der Dacherneuerung neue Bänke und die Entfernung einiger Bäume. Diese seien teils morsch und teils eine Gefährdung für die Wände, weil sie dafür sorgen, dass das Mauerwerk durchnässt. Zudem sollen im Frühjahr die Fugen auf dem Hof gesäubert werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE