1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Polizeieinsatz in Kückhoven: Jugendliche sollen am Flüchtlingsheim randaliert haben

Polizeieinsatz in Kückhoven : Jugendliche sollen am Flüchtlingsheim randaliert haben

Die Überreste eines Trinkgelages in unmittelbarer Umgebung der Unterkunft am Kückhovener Ortseingang waren auch am Sonntag noch zu sehen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gab es einen Polizeieinsatz in der Flüchtlingsunterkunft an der Katzemer Straße in Kückhoven. Das bestätigte die Polizei Heinsberg auf Nachfrage. Mehr konnten die Beamten zu dem Vorfall allerdings noch nicht sagen und verwiesen auf die Pressestelle, die am Montag wieder besetzt sei.

Nach Informationen, die unserer Redaktion vorliegen, sollen etwa 15 Jugendliche in unmittelbarer Umgebung der Unterkunft eine Party gefeiert und dabei reichlich Alkohol konsumiert haben. Die Überreste eines Trinkgelages waren am Sonntag nicht zu übersehen. In stark alkoholisiertem Zustand sollen sich die Jugendlichen dann in der Nacht der Flüchtlingsunterkunft genähert und dort randaliert haben. Dabei sollen sie sich nach RP-Informationen gewaltsam Zutritt in das Gebäude verschafft haben. Dort soll es auch zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein. Ein Bewohner der Unterkunft soll mit schweren Verletzungen im Krankenhaus liegen. Die Flüchtlingsunterkunft am Ortseingang von Kückhoven wurde im Jahr 2016 errichtet. In dem zweigeschossigen Wohncontainer können bis zu 80 Menschen leben.

(mwi)