Osttangente bei Erkelenz-Holzweiler freigegeben Ein kleines Stück Straße mit großer Symbolik

Erkelenz · Die neue Verbindung zwischen der Landstraße am Ortsende von Holzweiler und der Landstraße 19 wurde jetzt freigegeben. Achtung - die Vorfahrtsregelung ist geändert.

Die Tangente dient in erster Linie dazu, den Verkehr aus dem östlichen Teil des Seilerdorfes zur L19 zu führen.

Die Tangente dient in erster Linie dazu, den Verkehr aus dem östlichen Teil des Seilerdorfes zur L19 zu führen.

Foto: Ruth Klapproth

Die neue Osttangente zwischen Holzweiler und dem heranrückenden Tagebau Garzweiler II ist keine Ortsumgehung. Dies betonten Sprecher der Stadt Erkelenz und von RWE bei Freigabe dieser neuen Straße zwischen der Landstraße am Ortsende von Holzweiler und der Landstraße 19. Im Prinzip handelt es sich bei der 760 Meter langen Verbindung um eine Betriebsstraße von RWE, die wie eine Kreisstraße ausgebaut wurde und ab sofort befahren werden kann.