1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Nachttischlampe als Auslöser des Feuers

Erkelenz : Nachttischlampe als Auslöser des Feuers

Ein Todesopfer forderte der Brand in einem Wohnhaus in der Erkelenzer Innenstadt am Sonntagmorgen. Ein 59-jähriger Hausbewohner starb, wie berichtet, aufgrund einer schweren Rauchvergiftung im Krankenhaus. Brandursache soll eine Nachttischlampe gewesen sein.

Noch nichts bekannt war am Sonntag über die Ursache des Feuers. "Wir gehen davon aus, dass es sich um einen tragischen Unglücksfall gehandelt hat — wahrscheinlich wurde der Brand an der Brückstraße von einer Nachttischlampe ausgelöst", erklärte Polizeisprecher Karl-Heinz Frenken am Montag. Inzwischen stehe fest, dass das Feuer im Schlafzimmer ausgebrochen sei.

Neben dem tragischen Vorkommnis verblassen weitere Einsätze der Erkelenzer Feuerwehr am Wochenende, über die Wehrleiter Wolfgang Linkens am Montag im Gespräch mit der RP berichtete. Am Samstag um 21.30 Uhr war die Wehr zu einem Küchenbrand am Barbararing in Gerderath alarmiert worden. Vor Ort stellte sich der Brand jedoch dann gottlob als weniger schwerwiegend heraus: Eine Dunstabzugshaube qualmte. Der Schwelbrand konnte, so Linkens, schnell gelöscht werden und hinterließ keinen weiteren Schaden in der Wohnung.

Sonntag um Mitternacht sorgte dann die Brandmeldeanlage des Praktiker-Marktes an der Gewerbestraße Süd für ein größeres Aufgebot an Einsatzfahrzeugen. Die Einsatzleitung und 32 Leute des Löschzugs I stellten vor Ort aber fest, dass zum Glück kein Brand, sondern eine defekte Sprinkleranlage Auslöser der Brandmeldung war, sagte Linkens. Der Defekt wurde am Montag von der Firma repariert.

(spe/aha)