Erkelenz: Mutter und Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Erkelenz : Mutter und Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern gegen 7.50 Uhr in der Nähe des Oerather Mühlenfelds (Landstraße 19).

Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 26-jähriger Mann aus Wegberg mit seinem Opel Astra die L 19 aus Richtung Oerath kommend in Richtung Bundesstraße 57. Ihm entgegen kam zu diesem Zeitpunkt ein Seat Altea, der von einer 30-jährigen Frau aus Erkelenz gesteuert wurde. Als der Wegberger nach links auf den Zubringer zur Bundesstraße 57 abbiegen wollte, übersah er offensichtlich den entgegenkommenden Wagen der Erkelenzerin. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte das Fahrzeug der jungen Erkelenzerin in den Graben hinter dem Zubringer. Die Fahrerin sowie ihr vierjähriges Kind, das sich zum Unfallzeitpunkt im Kindersitz auf dem Rücksitz befand, wurden verletzt. Sie wurden durch den Rettungswagen zum Krankenhaus Rheydt geracht. Der 26-jährige Wegberger wurde ebenfalls leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn der L 19 wurde im Bereich des Zubringers kurzzeitig komplett gesperrt. Nachdem die freiwillige Feuerwehr Erkelenz die Fahrbahn geräumt und gesäubert hatte, wurde sie wieder freigegeben.

(hec)
Mehr von RP ONLINE