Tagebau Garzweiler Was Politik und Aktivisten zum Lützerath-Aus sagen

Erkelenz · Am Dienstagvormittag haben Politik und Tagebaubetreiber RWE den vorgezogenen Kohleausstieg für 2030 verkündet. Fünf Erkelenzer Dörfer bleiben demnach erhalten, ebenso drei Höfe. Lützerath hingegen soll abgebaggert werden.

 Das besetzte Lützerath soll in den kommenden Monaten geräumt und dann abgebaggert werden.

Das besetzte Lützerath soll in den kommenden Monaten geräumt und dann abgebaggert werden.

Foto: Christoph Reichwein (crei)