1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Lesung in Erkelenzer Bestattungshaus​ Stefanie Wehe

Lesung in Erkelenzer Bestattungshaus : Geschichten für jeden Geschmack

Kurt Lehmkuhl und René Wagner lesen am 22. Mai im Bestattungshaus von Stefanie Wehe. „Das Leben geht weiter – Das Ende muss nicht immer tödlich sein“ – So lautet der Titel ihres Programms.

Nach langer Corona-Pause ist es endlich so weit: Das Bestattungshaus Stefanie Wehe an der Hermann-Josef-Gormanns-Straße 20 in Erkelenz wird am Sonntag, 22. Mai, Schauplatz einer ungewöhnlichen Kulturveranstaltung, die man in einem Bestattungshaus vielleicht nicht erwarten würde. Ab 17 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr) lesen der Autor Kurt Lehmkuhl und Hörbuchsprecher René Wagner Kurzgeschichten aus ihrem beliebten Programm: „Das Leben geht weiter – Das Ende muss nicht immer tödlich sein“.

Geplant war diese Lesung schon seit Langem, aber durch die Corona-Pandemie mit den vielen Einschränkungen musste sie mehrmals verschoben werden. „Jetzt endlich kann sie stattfinden. Ich bin gespannt, was uns erwartet“, sagte Stefanie Wehe erwartungsvoll. Der erste Auftritt des Duos vor fünf Jahren in ihrem Bestattungshaus ist ihr und den Besuchern in guter Erinnerung geblieben.

„Mal heiter oder besinnlich, mal kriminell oder lustig: Wir haben Geschichten ausgesucht, die für jeden Geschmack etwas bieten“, versichert Wagner, der unter anderem „die Stimme“ von Erkelenzer Filmbeiträgen ist und Vorlesetrainings für Unternehmen oder auch auf Buchmessen gibt. Lehmkuhl schließt sich an: „Für diesen Leseabend im Bestattungshaus haben wir wieder ein schönes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Zuhörenden erwarten ganz unterschiedliche Genres.“ Der in Erkelenz beheimatete Schriftsteller ist mit seinen Kriminalromanen weit über die Region hinaus bekannt und hat auch schon mehrere Lesungen im Ausland bestritten. „Keine Lesung ist wie die vorige, wir stellen die Texte immer passend zum Vorleseort neu zusammen“, sagen die beiden zur Lesung am 22. Mai und freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend.

Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro sind ab sofort im Bestattungshaus Stefanie Wehe erhältlich, telefonisch unter 02431 9743939 oder an der Abendkasse.

(RP)