1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Konzept für Fitness und Wohlgefühl

Erkelenz : Konzept für Fitness und Wohlgefühl

Die Pilates-Trainerin und Inhaberin des Pilates-Lesson-Studios in Erkelenz, Stefanie Rahn, unterstützt mit ihrem Trainingsprogramm körperliche Fitness, Gesundheit und Rehabilitation - sowie die guten Vorsätze für das neue Jahr.

"Es ginge vielen Menschen viel besser, wenn sie sich sinnvoll bewegen würden", erklärt Stefanie Rahn, "keine Ernährung der Welt ersetzt Bewegung". Das von Joseph Hubert Pilates entwickelte Training, das den Rücken stärkt, den Nacken entspannt, Haltung und Figur verbessert, wird seit 2014 von der zertifizierten Pilates-Trainerin und ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Studio Erkelenz unterrichtet. Es gibt den Menschen die Möglichkeit, etwas für sich selbst zu tun sowie beweglicher, kraftvoller und flexibler zu werden. Mit professioneller Anleitung und individueller Korrektur gibt sie das Trainingsprogramm weiter, das ihr am Herzen liegt.

"Das Training wird gut angenommen, es ist jedoch schade, dass noch so wenige überhaupt wissen, was Pilates ist", sagt Stefanie Rahn und erklärt die Besonderheiten. Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, für Menschen, die gerne wieder gut mit ihrem Körper umgehen möchten. Es läuft mit Prinzipien ab und es wird konzentriert gearbeitet. Atmung und Zentrierung sind feste Bestandteile des Trainings, also werden Bauchmuskulatur, Beckenboden und Zwerchfell angesprochen. Das Ziel ist es, Kraft, Beweglichkeit und Dehnfähigkeit zu erlangen. Gleichzeitig in einer Übung werden diese Aspekte miteinander kombiniert. Eine solche funktionelle Vorgehensweise wird im Alltag gebraucht und praktiziert. "Wenn unsere Teilnehmer Probleme haben, können wir eine Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten anbieten."

  • Sie erinnerten am Donnerstag an die
    Namen jüdischer Ermordeter verlesen : Erkelenzer gedenken der Holocaust-Opfer
  • Daniela Sfeffens (r.) und ihre Tochter
    Erkelenzer Brautmoden-Inhaberin erzählt : Bräute wollen aufwändig verzierte FFP2-Masken
  • Eine Baustelle für ein energieeffizientes Haus.
    „Black Monday fürs klimaneutrale Bauen“ : Heinsberger Baugewerbe kritisiert KfW-Förderstopp scharf

Die meisten Probleme, die nach einem Unfall entstehen, kommen zustande, weil keine geeignete Erstversorgung stattfindet. Mit einem adäquaten Programm sind die Leute früher fit und haben keine Beschwerden durch Ausgleichsbewegungen, wie das beispielsweise beim Humpeln mit einer Schiene passiert.

Die in Essen geborene Stefanie Rahn ist Tänzerin. Sie studierte in Arnheim/Holland, absolvierte ein Tanzpädagogikstudium und unterrichtete dann an der Hochschule. Seither gibt sie Aus- und Fortbildungen, arbeitete jedoch auch als Tänzerin, Darstellerin und Choreografin für zahlreiche Theater. Als sie selbst von einem Bandscheibenvorfall betroffen war, machte sie die gesamte Reha-Phase mit Pilates, was ihr ermöglichte weiterzutanzen. Daraufhin begann sie die Ausbildung zur zertifizierten Pilates-Trainerin und unterrichtet es selbst, weil sie weiß, dass es funktioniert.

Seit 2005 ist Stefanie Rahn Pilates-Trainerin. Zu Beginn gab sie lediglich Personal Trainings. Als immer mehr Menschen bei ihr trainieren wollten, mietete sie einen Raum im Dachgeschoss, in dem mit den Geräten gearbeitet werden konnte. Nach zwei Jahren zeichnete sich die Notwenigkeit ab, größere Räume anzumieten, um genügend Platz für alle Besucher und jedes Trainingsprogramm zu haben. Seit April 2014 befindet sich das Studio im Gewerbegebiet Gipco und wurde inzwischen zweimal vergrößert. Nun unterrichtet Stefanie Rahn mit fünf weiteren Trainerinnen und Trainern auf knapp 300 Quadratmetern Fläche ein umfangreiches Programm. Personal- und Gruppentrainings auf Matten, Pilates-Geräten und in individuellen Formen werden angeboten. "Wir organisieren auch regelmäßig Fachvorträge und Seminare zu gesundheitlichen Themen sowie die Möglichkeit, sich fachlich auszutauschen", sagt Stefanie Rahn.

Die Möglichkeiten des Trainings umschließen Zehnerkarten ebenso wie Vertragsmitgliedschaften. Auch über Krankenkassen finanzierte Präventivkurse werden angeboten. Mehr Infos unter www.pilates-lesson.de.

(rerü)