Klimacamp startet Donnerstag in Erkelenz

Zeichen gegen Braunkohle : Klimacamp startet Donnerstag in Erkelenz

Zum zehnten Mal findet ab Donnerstag in Erkelenz das Klimacamp im Rheinland statt. Bis zum 27. August werden mehrere hundert Menschen erwartet.

Mit dem Camp am Lahey-Park wollen sie ein Zeichen gegen die Braunkohle in der Region zu setzen. Geplant sind neben zahlreichen Workshops auch Aktionen gegen die Braunkohle.

Nachdem das Camp nach Angaben der Veranstalter bis zum Wochenende aufgebaut wird, steht ab Samstag unter anderem die mehrtägige Konferenz „By 2020 we rise up“ auf dem Programm. Dabei wollen Klima-Aktivisten aus ganz Europa über Strategien für Klima-Aktivismus in den kommenden Jahren sprechen. Am 22. August feiern die Aktivisten mit einer Ausstellung, Geschichten und Musik den zehnten Geburtstag des Klimacamps. Zudem gibt es ein Kinder- und Jugendprogramm.

Das rheinische Braunkohlerevier sei die größte CO2-Quelle Europas, hieß es. Für den Kohleabbau würden Menschen zwangsumgesiedelt, Dörfer und Landschaften zerstört. Das erste Klimacamp im Rheinland fand 2010 statt.

(seda/epd)
Mehr von RP ONLINE