Keyenberger Schützen bauen Trutzburg gegen Tagebau

Kirmes in Keyenberg : Schützen bauen 84-Meter-Trutzburg gegen Tagebau

Was die Keyenberger St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in diesen Tagen auf die Beine gestellt hat, ist geradezu gigantisch: Eine 84 Meter lange Trutzburg gegen den Tagebau Garzweiler II.

Der Keyenberger Schützenkönig Alexander Tetzlaff und sein Team haben dieses Jahr ihre Residenz am Pfarrheim aufgebaut, und zwar so gewaltig, dass dort jetzt eine riesige Burg steht, gebaut aus jede Menge Holzwänden, glänzenden Umrandungen aus tausenden Kronkorken, und zwischendurch stehen hunderte leere Bierkästen, aufgestapelt zu richtigen großen Türmen.

Der Keyenberger Schützenkönig Alexander Tetzlaff und sein Team haben ihre 84 Meter lange Residenz am Pfarrheim aufgebau. Foto: Kurt Lehmkuhl

Rechtzeitig zum Schützenfest am Wochenende wurde das Bauwerk mit einer 84 Meter langen Wand fertig. Die stattliche Residenz soll symbolisch auch eine Trutzburg gegen die aus dem Osten heranrollende Bedrohung durch den Tagebau sein, wie der Schützenkönig erklärte.

Mehr von RP ONLINE