Kreis Heinsberg: Karl D.: Observation geht weiter

Kreis Heinsberg: Karl D.: Observation geht weiter

Die Polizei darf die Observation des entlassenen Sexualstraftäters Karl D. in Randerath fortsetzen. Einen Eilantrag gegen die ständige Überwachung hat das Verwaltungsgericht Aachen gestern abgelehnt.

Begründung: Die Verhinderung schwerwiegender Straftaten stelle ein überragendes Gemeinwohlinteresse dar. Karl D., der im Haus seines Bruders lebt, wird von der Polizei überwacht, weil er laut einem psychiatrischen Gutachten wieder sexuelle Straftaten begehen könnte.

(RP)