1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Jacobs Automobile: Autohäuser firmieren um

Erkelenz : Jacobs Automobile: Autohäuser firmieren um

Die sechs Betriebe der Aachener Jacobs Gruppe haben ihre Namen geändert. Die Autohäuser Piper in Aachen und Übach-Palenberg, Nitsche in Heinsberg und Sirries in Erkelenz, Zabka in Alsdorf sowie Krings in Simmerath werden in Zukunft alle Jacobs Automobile heißen. Ergänzt wird der Name um den jeweiligen Standort des Autohauses, teilt das Unternehmen mit. So werden die Autohäuser Nitsche und Sirries in Jacobs Automobile Heinsberg beziehungsweise Jacobs Automobile Erkelenz umbenannt. Die Aachener Jacobs Gruppe zählt nach eigenen Angaben zu den zehn größten Volkswagen- und Audi-Händlern Deutschlands. An ihren 16 Standorten sind 712 Mitarbeiter und 192 Auszubildende beschäftigt. Neben den Marken Volkswagen und Audi gehören koda und Seat sowie Volkswagen Nutzfahrzeuge zum Angebotsportfolio. Fahrzeuge der italienischen Marke Maserati setzen ein weiteres Glanzlicht.

Die Vereinheitlichung des Namens soll laut Jacobs Gruppe dazu dienen, einen einheitlichen Marktauftritt und eine kundenorientierte Unternehmensstrategie deutlich zu kommunizieren. Mit dem für alle Betriebe einheitlichen Namen "Jacobs" und dem neuen Mehrheitsgesellschafter "Penske Automotive Group", dem größten Autohandelsunternehmen weltweit, will die Jacobs Gruppe ihr Wachstum weiter beschleunigen. Die Rechtsformen der einzelnen Autohäuser werden unverändert fortgeführt. Alle Mitarbeiter bleiben an ihren jeweiligen Standorten. Es ist das erklärte Ziel, neue Arbeitsplätze zu schaffen, innovative Technologien einzusetzen und den Kunden automobile Kompetenz- und Leistungszentren bereitzustellen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

(RP)