1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Heimatverein der Erkelenzer Lande nimmt Planungen zum 100-Jährigen wieder auf

Planungen laufen : Erkelenzer Heimatverein berät über 100-Jahr-Feier

Rund um den Höhepunkt am 3. Oktober wollte der Heimatverein ein umfangreiches Festprogramm zum Jubiläum aufstellen. Ob und in welcher Form das funktionieren kann, wird sich nach den Sommerferien zeigen.

Als schwer einschätzbar stellt sich für den Heimatverein der Erkelenzer Lande (HEL) wegen der Auswirkungen der Corona-Krise die Situation der Veranstaltungen für die nähere Zukunft dar, immerhin wollte der Verein das 100-jährige Bestehen der Gemeinschaft mit einem großen Programm feiern.

Beratungen des Vorstands haben dabei nun folgendes Bild ergeben: Für die ab September geplanten Veranstaltungen, insbesondere die Konzerte, wird bei den Beteiligten abgefragt, wie deren Einschätzung zur Durchführung ist. Nach den Sommerferien wird entschieden, wie unter den dann gegebenen Voraussetzungen was gemacht wird. Das gilt auch für die geplante Festveranstaltung am 3. Oktober, bei der das 100-Jährige begangen werden soll. Weiterhin wird die Ausstellung „Ordensleben im Erkelenzer Land“ ab 17. Oktober auf Haus Hohenbusch weiter zu diesem Termin geplant.

Weitergeführt wird vom HEL die Reihe „Botschaft der Hoffnung“ mit einem Lied, das der Cornelius-Burgh-Chor (ein Arbeitskreis des Vereins) im Vorjahr in der Heilig-Kreuz-Kirche in Keyenberg aufgenommen hat – „An Irish Blessing“ heißt das Lied, das trotz des englischen Titels Bezug zur Heimat, zur „Verlorenen Heimat“ hat. Zu hören ist es auf der Homepage des Virtuellen Museums des HEL: www.virtuelles-museum.com. Das Lied ist auf der dort angebotenen CD des Chors zu hören.

Informationen und Anmeldungen in der HEL-Geschäftsstelle in Erkelenz, Gasthausstraße 7 (Gebäude der Stadtbücherei), sowie über Telefon 02431 85208 und geschaeftsstelle@heimatverein-erkelenz. Info: www.erkelenz-heimatverein.de.

(RP)