Erkelenz: Großes Angebot für Kunstfreunde

Erkelenz: Großes Angebot für Kunstfreunde

Der Sommerkunsttreff auf Haus Hohenbusch geht im Juli in die vierte Runde. Für Kunstbegeisterte gibt's 32 Kurse.

Gemalt, gezeichnet, getöpfert, gedruckt, fotografiert - beim Sommerkunsttreff im ehemaligen Kreuzherrenkloster Haus Hohenbusch können Kunstfreunde ihrer Kreativität wieder freien Lauf lassen. Vom 7. bis 29. Juli gibt es im malerischen Ambiente ein vielfältiges Programm voller Workshops für Jedermann. Elke Bürger, die Leiterin des Kunsttreffs Erkelenz, organisiert die Veranstaltung mit Unterstützung der Stadt.

13 Dozenten von nah und fern bieten in den drei Sommer-Wochen 32 Kurse an - dabei wird ein breites Spektrum von Techniken abgedeckt. "Wie jedes Jahr setzen wir wieder auf die Mischung neuer und altbewährter Kurse. Dabei ist jeder Kursus für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet", sagt Elke Bürger. Erstmals auf dem Programm stehen zwei Töpferkurse mit Petra Casteel, Kurse zur Maltechnik "Fluid Painting" und zum Acryl- Druck mit Gelplatten aus Gelatine mit Elke Bürger und ein Fotografiekursus mit Helmut Heutz, der die Technik "High Speed und Splash" vermittelt.

Die Besucher dürfen sich aber auch auf vertraute Kurse wie Acryl- und Ölmalerei freuen. Ein besonderes Highlight ist auch, dass einige Kurse ausschließlich beim Sommerkunsttreff angeboten werden - eine einmalige Gelegenheit also, etwas Neues auszuprobieren. Dazu gehören die Schmuckkurse der Düsseldorfer Diplom-Designerin Martina Eiselein zum Arbeiten mit Bronze und Kupfer und ein Kursus zum Zusammenspiel von Aquarell und Druck von Renate Remy. "Die ersten beiden Kurse sind bereits ausverkauft", verrät Elke Bürger. "Das ist so früh ungewöhnlich. Dazu zählt der Malkursus Farbenrausch bei Renate Linnemeier und der Fotografiekursus zur Splash- und Highspeedfotografie bei Helmut Heutz." Aufgrund der hohen Nachfrage haben aber beide Künstler jeweils noch einen zweiten Kursus nachgelegt.

Seit dem ersten Sommerkunsttreff hat sich die Veranstaltung weiterentwickelt. "Wir freuen uns, dass der Sommerkunsttreff gut angenommen wird. Neue Teilnehmer kommen hinzu, alte kommen gerne wieder. Das Angebot ist außerdem größer geworden", so Elke Bürger über die positive Entwicklung der Veranstaltung. "Die meisten Besucher kommen aus der Umgebung, es reisen aber auch welche aus Hannover oder Ostdeutschland an."

Einige Kurse, die beim Sommerkunsttreff 2018 auf dem Programm stehen, sind "Aktzeichnen mit Modell" mit Birgit Schlechtriemen, "Pflanzendruck" mit Sandra Struck-Germann, "Spachteln in Öl und Acryl" bei Elke Bürger, Kursus zum Arbeiten mit Speckstein bei Elisabeth Jakobs und einen zum Modellieren von Beton- und Powertex Skulpturen bei Elke Bürger. Neben dieser Auswahl werden viele weitere interessante Kurse angeboten. Programm und Preise finden Interessierte im Internet: www.sommerkunsttreff-hohenbusch.de.

(RP)