1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Gesundheitsförderung an Franziskus-Schule in Erkelenz und Houverath

Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“ : Gesundheit in den Unterricht integriert

Gesundheitsförderung an der Franziskus-Schule: Vertreter des Landesprogramms „Bildung und Gesundheit“ übergeben ein Teilnehmerschild. Auch die Eltern werden in die Gesundheitsförderung einbezogen.

Um die Gesundheitsförderung an der Franziskus-Schule in Erkelenz und Houverath weiter voranzubringen, beteiligt sich die Grundschule seit diesem Schuljahr am Landesprogramm „Bildung & Gesundheit“. Deshalb erhielten die Schüler jetzt Besuch vom Leitenden Regierungsschuldirektor Ulrich Porschen von der Bezirksregierung Köln sowie von der Koordinatorin für „Bildung und Gesundheit“, Maria Sieberg. Dabei präsentierte ihnen die Klasse 1c beispielsweise ihr tägliches Faszientraining, und die Klasse 1a erklärte ihren „Baum des Könnens“. Im Gegenzug überreichte Ulrich Porschen den Kindern das Teilnehmerschild von „Bildung und Gesundheit“.

„Auch die Eltern erhalten in diesem Schuljahr wieder Gelegenheit, an einem der angebotenen Gesundheitskurse teilzunehmen“, erklärte Schulleiterin Hedwig Michalski. „Move smart“ und „Balance Bewegungen“ heißen die beiden Angebote, welche die Eltern der Franziskus-Schüler in die Gesundheitsförderung einbeziehen. „Die beiden Gesundheitsexpertinnen Jutta Wilbricht (Medical Coach) und Michelle Habbinga (Lerntrainerin) bieten den Eltern bereits im dritten Jahr Kurse zum Aufbau eines intelligenten Bewegungsmanagements und zur Steigerung ihrer Vitalität an.“