Erkelenz: Georgiusmarkt und Heimatfenster

Erkelenz: Georgiusmarkt und Heimatfenster

Zum 21. Mal veranstaltet die Dorfgemeinschaft in Holzweiler den Georgiusmarkt, dessen Vorgänger bis etwa 1900 eng mit der Wallfahrt zum Heiligen Georg nach Holzweiler verbunden gewesen war. Hand- und Näharbeiten, Ketten aus Glasperlen, Schmuck, Malerei, jegliche Arten von Dekorationen, Arbeiten aus Edelstahl und Leder sowie Stickereien werden am Sonntag, 15. April, im Pfarrheim gezeigt. Viele Künstler aus Nah und Fern haben in den vergangenen Jahren diesen Markt durch die Präsentation ihre Werke bereichert.

Die Eröffnung des Georgiusmarktes ist am Sonntag für 11 Uhr vorgesehen, geschlossen wird der Markt um 17 Uhr. Auch eine reichhaltige Cafeteria gehört zum Angebot. Darüber hinaus ist auch das "Heimatfenster Holzweiler" in der ehemaligen Schule an diesem Tag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Das kleine Heimatmuseum hat inzwischen unter dem Motto "Ein Dorf verändert sich" ein Modell von Holzweiler in die Dauerausstellung aufgenommen. Aber auch die geschichtliche Entwicklung des Dorfes und der Pfarrgemeinde können in einer Dokumentation betrachtet werden. Zudem stehen die Handwerksbereiche Dorfschmied, Molkereigenossenschaft, Schuster, Tischler, Landwirtschaft und Schneiderei zur Besichtigung offen.

(spe)