1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Georg Kohlen in Pro Arte Galerie: "Bruchstücke"

Erkelenz : Georg Kohlen in Pro Arte Galerie: "Bruchstücke"

In der neuen Galerie des Kunstfördervereins Pro Arte am Franziskanerplatz 6 herrscht reger Ausstellungsbetrieb. Nach der Erkelenzer Künstlerin Runa Rosina Menges stellt als nächster Georg Kohlen Arbeiten aus seiner Serie "Bruchstücke" aus.

Der 1955 geborene Künstler lebt und arbeitet in Köln und Geilenkirchen. Seit 1975 hat er schon zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland bestritten, wobei er auch immer durch die Einbeziehung von Texten und Literatur in seine malerischen Arbeiten einen neuen Zugang zu seinen Themen anbietet. Die Arbeiten der Serie "Bruchstücke" entstanden in den vergangenen zwei Jahren und werden vom 26. Mai bis zum 18. Juni erstmals zusammen ausgestellt. In seinen teils großformatigen Arbeiten beschäftigt sich Kohlen unter anderem mit der Unvereinbarkeit von Innen- und Außenwelt und dem Ringen zwischen persönlicher Erfahrung und reiner Information.

Bei der Eröffnung am Freitag, 26. Mai, wird um 19 Uhr der Kölner Autor und Publizist Joachim Rönneper in das Werk Kohlens einführen. Mit Kohlen präsentiert Pro Arte einen Künstler, der wie kaum ein anderer für die Inklusion und die Chancen steht, die sich aus ihr für die Kultur ergeben. Die Ausstellung ist jeweils sonntags sowie am Montag, 5. Juni, von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

(RP)