Erkelenz: Gangelter Einrichtungen fördern Arbeitslose

Erkelenz: Gangelter Einrichtungen fördern Arbeitslose

Fünf Langzeitarbeitslose haben neue Perspektiven in den Gangelter Einrichtungen erhalten. Diese Maßnahme ermöglichte das 2007 eingeführte Landesprojekt "Kombilohn NRW". Das Ziel des Projektes war, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor für gering Qualifizierte zu schaffen.

Arbeitgeber wie die Gangelter Einrichtungen erhielten dafür einen staatlichen Zuschuss für die Dauer von 24 Monaten. Acht Projektteilnehmer waren in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt, sie arbeiteten unter anderem in der Produktion oder als Malergehilfe. Fünf Teilnehmer wurden in ungeförderte Dauerarbeitsverhältnisse übernommen.

(RP)