Erkelenz Frauengemeinschaft in Narretei vereint

Erkelenz · Zum zweiten Mal veranstaltete die Katholische Frauengemeinschaft ihre bunte Karnevalsfeier.

 Unternahmen eine musikalische Reise um die Welt: Die Akteure der Frauengemeinschaft sorgten für Stimmung.

Unternahmen eine musikalische Reise um die Welt: Die Akteure der Frauengemeinschaft sorgten für Stimmung.

Foto: ANKE BACKHAUS

Eigentlich sollte die Sache einmalig bleiben. Voriges Jahr, zum 100-jährigen Bestehen der Katholischen Frauengemeinschaft an St. Lambertus, stand eine eigens auf die Beine gestellte karnevalistische Feier auf dem Plan. "Das hat den Frauen offenbar gut gefallen. Jedenfalls war die Resonanz sehr groß, dass der Wunsch da war, so etwas nochmals zu machen", sagt Karin Salentin, die Vorsitzende. Kurzum: Das Pfarrzentrum verwandelte sich erneut in ein Karnevalszentrum, rund 120 größtenteils kostümierte Frauen wollten sich den Spaß nicht entgehen lassen.

Karnevalserfahrung bringen die Frauen definitiv mit, denn die Gruppe um Karin Salentin hat viele Jahre lang die Sitzungen der Erkelenzer Pfarrgemeinde mitgestaltet, immer wieder traten sie mit unterschiedlichen Programmen auf und sorgten so für Stimmung. Aber: Die Sitzungen der KAB und der Pfarre gibt es nun nicht mehr. Noch ein Grund für die Frauengemeinschaft, die Sache anzupacken.

Das taten sie dann auch. Mit unterhaltsamen Beiträgen kam schnell Stimmung auf. So unternahmen die Frauen beispielsweise eine musikalische Reise um die Welt. Dass im Erkelenzer Fastelovend die blau-weiße "Nationalhymne" nicht fehlen darf - dafür sorgte Karin Salentin höchstselbst, als sie "Dremol Maak Mött" anstimmte und den Saal zum Mitsingen aufforderte. Später bewies Pfarrvikar Dr. Roland Scheulen sein Rednertalent. Das Publikum war beeindruckt und mucksmäuschenstill, als er in Reimform seine Rede hielt.

Für viel Begeisterung sorgte auch eine Abordnung des Städtischen Musikvereins Erkelenz, der ins Pfarrzentrum gekommen war, um mit den Frauen Karneval zu feiern. Viel Schunkeln stand dabei auf dem Plan.

Weil auch diese Veranstaltung beim weiblichen Publikum bestens ankam, ist sicher davon auszugehen, dass die Frauengemeinschaft im nächsten Jahr wieder die Köpfe zusammensteckt und eine Karnevalsfeier mit viel Spaß und Abwechslung organisiert.

(back)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort